+
"Chorifeen" und Männerchor singen vereint. Das Klavier spielt Dieter Schäfer.

Im Gedenken an Weggefährten

  • schließen

Pohlheim (gdp). Für Musik sorgten nun die Chöre des Gesangvereins Eintracht Watzenborn-Steinberg in der Christuskirche. Im Rahmen des Jubiläumsjahres zum 150. Bestehen des Vereins umrahmten sie einen besonderen Gottesdienst.

Damit haben sie nicht nur den vielen Besuchern eine große Freude bereitet, sondern auch die gute Verbindung zur Kirchengemeinde mit Leben gefüllt. Mit dem Gottesdienst haben sie ihren verstorbenen Vereinsmitgliedern gedacht und Gott gedankt, dass sie dieses besondere Vereinsjubiläum feiern dürfen. Nach Abstimmung von Eintracht Vorsitzenden Jörg Haas und Bassist Walter Damasky mit Pfarrerin Marisa Mann, hatte diese den liturgischen Teil und ihre Predigt auf Teile der Vereinsgeschichte bezogen. Der Chorgesang wurde gekonnt einbezogen.

Während Kantorin Cordula Scobel die Gottesdienstgemeinde bei ihren Gesängen mit der großen Orgel begleitete, sangen die Eintracht-Chöre ihre Dankeslieder im Altarraum stehend. Nachdem der Männerchor mit Chorleiter Dieter Schäfer die Kompositionen "My Lord what a morning" und "Herr deine Güte" zum Auftakt des Gottesdienstes gesungen hatte, beeindruckten sie nach der Predigt mit dem russischen "Tebje pojem".

Zuvor hatten die "Chorifeen" mit ihrer Chorleiterin Karina Kardaschewa die Zuhörer mit dem Gospelsong "Hear my prayer" erfreut. Nach dem Segen durch Pfarrerin Marisa Mann, beendeten die Chöre gemeinsam mit dem Bonhoeffer-Lied "Von guten Mächten …" den Jubiläumsgottesdienst.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare