Garbenteich klar zum Entern

  • schließen

"Da sind wir dabei, dat is prima" sangen der Elferrat mit Kapitän Carsten Müller an der Spitze beim Einzug mit allen Narren auf dem prächtigen Piratenschiff in der Sport- und Kulturhalle. Die Goarwedaicher Krobbe-Gugger der Dorfgemeinschaft Garbenteich (DGG) waren diesmal unter dem Elferratssitzungsmotto "Aloha He, Krobbe Gugger-Piratenschiff sticht in See" unterwegs. Das dabei die Hoheiten mit dem Garbenteicher Prinzenpaar Sven und Melanie I. mit Adjutant Ralf und Gefolge dabei waren, verstand sich von selbst.

"Da sind wir dabei, dat is prima" sangen der Elferrat mit Kapitän Carsten Müller an der Spitze beim Einzug mit allen Narren auf dem prächtigen Piratenschiff in der Sport- und Kulturhalle. Die Goarwedaicher Krobbe-Gugger der Dorfgemeinschaft Garbenteich (DGG) waren diesmal unter dem Elferratssitzungsmotto "Aloha He, Krobbe Gugger-Piratenschiff sticht in See" unterwegs. Das dabei die Hoheiten mit dem Garbenteicher Prinzenpaar Sven und Melanie I. mit Adjutant Ralf und Gefolge dabei waren, verstand sich von selbst.

Den Auftakt bildete dabei Molly-Tanzmariechen Celina Zeiger, bevor schon kurz darauf der Malle-Hit "Cordula Grün" ertönte und es keinen mehr auf den Stühlen hielt. Ein "Analyst mit Weizenbier" kam vom Niddaer CV mit Martin Ritter in die Bütt. "May"-Day funkte er zum Brexit. Auch zu US-Mauerbauer Donald T. sagte der Analyst, am besten wär’s, wenn der Präsi hinter vier Mauern sitzt. Fußball- und die Diesel-Krise, all das nahm er noch in sein Visier.

"Eiei" sagt der Pirat zum Kapitän, Eiei sagt der Hesse, wenn er skeptisch wird." sang Gariward, als der Pirat alias Karsten Becker. Der schwarze Pirat "Udo" wollte fette Beute machen, das klappt wohl nicht mit Blick aufs Outlet, so seine Sicht. Die "Höllenengel" reißen Theken raus, was starker Tobak sei, ging es weiter in seinen aktuellen Dorfbeobachtungen. Ein Show-Dance-Act gab es vom Männerballett der "Kehloff Coockies" aus Niederweisel, die ihre Keksbackstube kräftig für Krümelmonster und Co. angeheizt hatten. Auf ihr Partyboot hatten dann die Liederblüten-Mädels wieder jede Menge Musik zum Mitsingen mitgebracht. Bei ihrem "Aloha he" legten sich alle beim Mitsingen kräftig in die Riemen beim Stimmungsrudern.

Kein guter Ton im Parlament

Thomas Ransbach als Götterbote Hermes protokollierte den Politikern wieder einiges für ihr Stammbuch mit Grüßen aus dem Kanzleramt. "Wir lassen uns nicht den Mund verbieten!", rief er seine beklatschte Botschaft aus. Die Victoria-Piraten von "Chor Act" enterten danach die Planken mit Gesang und Tanz beim "Garbenteich Ahoi! Rette sich wer kann". Als alles andere als "Alte Säcke" wirbelten mit 22 Krobbe Gugger-Mannsbildern mit den zwei mutigen Frauen Sonja Paegelow und Silke Werner in der getanzten Geschichte von "Pipi auf großer Fahrt" über die Bühne. Da war wieder eine Rakete fällig.

Uschi Kasupke alias Melanie Patt aus Hausen durfte da nicht fehlen. Die TV-Linchen aus dem Nachbardorf brachten zudem getanzten Hollywood-Glemmer auf das Piratenschiff. Begrüßt wurde das Beltershainer Prinzenpaar, dass mit Garde-Verstärkung gekommen war. Für noch einmal gewürzten Goarwedaicher Lokal-Colorit sorgten "Die Profis aus der Römergaß’" mit Hansjörg Reh und Ingo Wallbott, allerdings wie immer "gaaaanz langsam". "Pohlheim als "Singende Stadt" bekannt, doch deren guter Ton kam leider im Parlament noch nicht an", beobachten sie verdutzt. Was dann folgte war "Die Fischerin vom Bodensee", die Nina Balser neben weiteren Liedern stimmungsvoll anstimmte, dem im Anschluss die Traumtänzer aus Burkhardsfelden als Retter der Armen im Robin Hood-Tanz folgten. Beim Finale aller Akteure war man sich einig: Das war wieder mal ein wunderbarer Abend bei den Goarwedaicher Krobbe Gugger. Bis weit nach Mitternacht wurde weiter gefeiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare