Freude mit neuem Kletterhaus

  • schließen

Groß war die Freude und heiter die Stimmung beim diesjährigen Sommerfest der Kita "Farbenfroh" in Watzenborn-Steinberg. Denn für die U3-Gruppe wurde die neue Außenspielanlage mit Kletterhaus, Rutsche, Netzbrücke und Schaukel feierlich freigegeben. Zur Einweihung war Ewald Seidler, Pohlheims Erster Stadtrat, gekommen, um mit Kita-Leiterin Stella Gäbisch, ihrem Team, den Kindern und Eltern die fein gestaltete Anlage von Pohlheims größter städtischer Kita einzuweihen.

Groß war die Freude und heiter die Stimmung beim diesjährigen Sommerfest der Kita "Farbenfroh" in Watzenborn-Steinberg. Denn für die U3-Gruppe wurde die neue Außenspielanlage mit Kletterhaus, Rutsche, Netzbrücke und Schaukel feierlich freigegeben. Zur Einweihung war Ewald Seidler, Pohlheims Erster Stadtrat, gekommen, um mit Kita-Leiterin Stella Gäbisch, ihrem Team, den Kindern und Eltern die fein gestaltete Anlage von Pohlheims größter städtischer Kita einzuweihen.

Seidler machte es sichtlich Freude inmitten der Kinderschar herzhaft mitzusingen und das Absperrband mit der Schere zu durchschneiden. Während die "U3-ler" ihre neuen Geräte in Besitz nahmen, starteten die "Großen" mit einer Geschicklichkeitsrallye, die außerhalb des Kita-Geländes über Limesschule, Adolf-Reichwein-Schule und entlang des Feuerwehrstützpunktes verlief. Dabei waren besondere Herausforderungen zu meistern. Wer da beim "Sackhüpfen" bis zum "Eierlauf" fleißig Punkte sammelte, wurde bei der Rückkehr am Eingangstor mit einer Medaille ausgezeichnet.

Im Rahmen einer Versteigerung konnten von den staunenden Eltern Gemeinschaftsarbeiten der fünf Gruppen erworben werden. Charmant, herzhaft und heiter hatte sich Erzieherin Malis Wunder selbst als "Wertmarkenverkäuferin" dekoriert, wodurch die Leckereien am Kuchenbüfett des Elternbeirats reißenden Absatz fanden.

Freie Plätze gleich wieder belegt

Bei diesem Sommerfest strahlte nicht nur die Sonne, sondern auch unzählige Eltern, Geschwister und Verwandte mit den über 100 Kindern. Beim bunten Programm vergnügten sich die Kleinsten auf ihren Spielgeräten und zeigten stolz was sie schon alles können. Zum Abschluss des Fests bedankten sich Kinder und Erzieherteam mit Kitaleiterin singend bei der Elternschaft für die ausgezeichnete Unterstützung und großzügigen Spenden von Kuchen und Salaten.

Die Kita bietet zwölf Plätze vom vollendeten 1. Lebensjahr bis zum 3. Lebensjahr in einer Krippengruppe, sowie ab 3 Jahre bis zum Schuleintritt (100 Plätze). Beim jetzigen Schuljahreswechsel wurden 14 frei gewordene Plätze durch Neuzugänge wieder belegt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare