+

Der Frauenkreis von Grüningen und das Mandala aus Mais und Kastanien

  • schließen

Nach dem letztjährigen Erfolg und der Begeisterung über ein zwei Quadratmeter großes Mandala, welches die Frauen des Frauenkreises der evangelischen Kirche Grüningen erstellt hatten, gab es nun die zweite Auflage der besonderen Kunstaktion. Beim Oktober-Treff wurde die Aktion wiederholt - natürlich mit neuem Motiv.

Am Dienstagnachmittag zogen die Frauen mit Kastanien, Erbsen, Mais und Kürbiskernen in die Grüninger Kirche. Aus diesen wurde das Mandala vorbereitet. Während Einige Muster legten, sorgten Andere für Nachschub oder beobachteten das Ganze von der Empore, um zu kontrollieren, delegieren und korrigieren. Schließlich sollte das Mandala auch gleichmäßig werden.

Am Ende betrachteten alle zufrieden das Gesamtwerk. Mit Kuchen wurde die Fertigstellung im Anschluss gefeiert. Dass einstimmig der Beschluss fiel "Das machen wir mal wieder!" wundert nicht. (gdp/Foto: gdp)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare