Fischdiebstahl bereitet Angelsportverein Sorgen

  • vonGünther Dickel
    schließen

Der Fischdiebstahl ist der einzige Wermutstropfen, der die Jahresbilanz des Angelsportverein Pohlheim trübt. Mittlerweile seien Diebe mit Netzfallen zugangen, es habe profihafte Züge angenommen. Der Verein ruft daher neben den Mitgliedern auch die Bevölkerung auf, die Augen offenzuhalten und seltsame Beobachtungen auf dem Gelände der Teichanlagen im Garbenteicher nordöstlichen Gebiet zwischen der Licher- und Steinbacher Straße zu melden.

Der Fischdiebstahl ist der einzige Wermutstropfen, der die Jahresbilanz des Angelsportverein Pohlheim trübt. Mittlerweile seien Diebe mit Netzfallen zugangen, es habe profihafte Züge angenommen. Der Verein ruft daher neben den Mitgliedern auch die Bevölkerung auf, die Augen offenzuhalten und seltsame Beobachtungen auf dem Gelände der Teichanlagen im Garbenteicher nordöstlichen Gebiet zwischen der Licher- und Steinbacher Straße zu melden.

Schriftführer Uwe Neumann, Rechner Harald Weigand und Schriftführer Frederik Broewrs berichteten über die ordentlichen Teichanlagen, den guten Gewässerzustand, die gesunden Fischbestände und die Jugendbetreuung von Jugendleiter Achim Stadtmüller. Die Kassenprüfer Hans-Joachim Lohrey und Manfred Kühnl bescheinigten dem Rechner eine saubere Kassenführung sodass dieser und der Gesamtvorstand einstimmig entlastet wurden.

Dass der Angelsport auch den Jugendlichen große Freude macht, zeigte sich durch den Wechsel von zwei Jugendlichen in die aktiven Abteilung nach deren 18. Geburtstag. Vorsitzender Peter Alexander rief seine Mitglieder auf, für die freien Plätze in der Jugendabteilung zu werben und die Aktion "Saubere Landschaft" am 30. März wieder zu unterstützen.

Unter den Tagesordnungspunkt Beratung und Beschlussfassungen wurde die "EU-DSGV" in die Satzung aufgenommen und die angekündigte Beitragserhöhung beschlossen. Der Verein hat derzeit 68 Mitglieder von denen 37 aktive Angler sind. Neuer Kassenprüfer wurde Martin Kurz.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare