Am 2. Juli

Experte informiert über Gefahr von Pilzerkrankungen

  • VonRedaktion
    schließen

Pohlheim (pm). Das Thema ist unangenehm und wird häufig aus falscher Scham von Betroffenen verschwiegen: Pilzinfektionen. Ob an Füßen, Nägeln, in der Haut oder im Körper: Eine Milliarde Menschen infizieren sich weltweit jährlich mit einem Pilz; 40 Millionen leiden allein in Deutschland an Haut-, Fuß- und/oder Nagelpilz. In einem Expertenvortrag mit Prof.

Dr. Hans-Jürgen Tietz will die Alloheim-Senioren-Residenz »Haus Neue Mitte« am Freitag, 2. Juli, ab 19 Uhr auf die Gefahren aufmerksam machen, unter denen besonders Ältere leiden. Der Berliner Experte gibt spannende Einblicke in die Entstehung und den Verlauf sogenannter Mykosen; außerdem stellt er moderne Therapien vor.

Der als Online-Veranstaltung organisierte Vortrag ist der Auftakt für eine zukünftig geplante Veranstaltungsreihe. »Ziel ist es, mit ausgewiesenen Fachleuten bedeutende Themen detailliert und verständlich zu diskutieren, die oft gemieden oder als Tabu behandelt werden«, sagt Einrichtungsleiterin Katrin Schargitz (Gratis-Teilnahme unter www. alloheim.de/veranstaltung-tietz).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare