pax_1298victoria_070921_4c_1
+
Ehrungen mit Günther Radtke (r.) , Erhard Schmeel (2. v. l.) Gerhold Münch (2. v. r.) und Udo Weis (l.).

Es wird wieder geprobt

  • VonRoger Schmidt
    schließen

Pohlheim (rge). Im Rückblick auf das zurückliegende Jahr konnte die Schriftführerin Ilse Dern in der Jahreshauptversammlung der Victoria 1879 Garbenteich nicht viel berichten. Lediglich der Gedenkgottesdienst und der Rosenmontagfasching waren Anfang 2019 für die Chorsänger möglich, dann kam die Pandemie mit dem Shutdown und machte weitere öffentliche Aktivitäten weitgehend unmöglich.

Die geplante Chor-Reise nach Litauen wurde abgesagt, geplante Auftritte, Feiern und Theateraufführung ebenfalls.

In der Versammlung im Vereinslokal »Zum Grünen Baum« wurde unter Leitung des Vorsitzenden Gerhold Münch an all dies erinnert. Günther Radtke wurde für 60 Jahre Sängertätigkeit, Erhard Schmeel für 60 Jahre Mitgliedschaft und Gerhold Münch für 50 Jahre Mitgliedschaft vom zweiten Vorsitzenden Udo Weis Dank und Anerkennung ausgesprochen, genauso wie dem abwesenden Reinhard Keitzl (50 Jahre).

Positiv wurde im Chorbetrieb vermerkt, dass Chorleiter Wolfgang Wels bereits im letzten Jahr im Frühjahr eingesungene Liedbeiträge für die jeweiligen Stimmen zum Zuhauseproben bereitstellte. Im Sommer ging man dann zu Freiluftproben über, später traf man sich zu Proben unter speziellen Hygienebedingungen in der Sport- und Kulturhalle, die dann Ende Oktober durch allgemein steigende Covid-Zahlen wieder unterbrochen werden mussten. Dank der Impfstoffe sehen die Victoria-Chorsänger wieder Licht am Ende des Tunnels.

Aktuell wird wieder regelmäßig mittwochs in Präsenz im Vereinslokal geprobt. Münch informierte, dass ein Auftritt beim Freundschaftssingen zum 100-jährigen Vereinsjubiläum der Harmonie Holzheim am 30. Oktober geplant ist. Bereits am 10. Oktober will man an einer vom Sängerbund Hüttenberg-Schiffenberg ausgerichteten Sängerwanderung rund um Cleeberg teilnehmen. Zur Victoria-Familienfeier möchte man, wenn möglich, am 12. Dezember einladen.

Am Kassenbericht von Gernot Stein gab es nichts zu beanstanden, und so gab es auf Vorschlag der Prüferinnen Ursula Ruhs und Hannelore eine einstimmige Entlastung des Vorstands. Neue Kassenprüfer sind Markus Gäth und Petra Burkert. Die planmäßigen Vorstandswahlen wurden auf einstimmigen Beschluss der Versammlung auf kommendes Jahr verschoben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare