Einsatz in der Natur für die Flugsicherheit

Pohlheim (rge). Zur Wahrung der Flugsicherheit waren die Mitglieder die Flieger der Segelfliegergruppe Steinkopf mit den Drachenfliegern auf und rund um den Flugplatz Pohlheim auf der Viehheide in Watzenborn-Steinberg dieser Tage im Einsatz.

Im vergangenen Jahr hatte das Regierungspräsidium Kassel festgestellt, dass auf einigen Nachbargrundstücken Büsche und Bäume über die Jahre prächtig gewachsen waren, aber der überwuchernde Bewuchs die Sicherheit der Piloten und Gäste gefährdete.

Im Hinblick auf die Gewährleistung eines sicheren Flugbetriebes wurde daraufhin der Bewuchs der auf die Start- und Landebahn hineinragte zurückgeschnitten. Es habe in der jüngeren Vergangenheit schwere Unfälle im Zusammenhang mit solchen Hindernissen auf anderen Flugplätzen gegeben, die die Landesluftfahrbehörde besonders sensibilisiert hatten, informierten die Flieger.

In Zusammenarbeit und Absprache mit Nachbarn griffen die Segel- und Drachenflieger mit vereinten Kräften in Arbeitseinsätzen zur Säge und Baumschere und gemeinsam mit ihnen wurde gehandelt, um den behördlichen Auflagen zu entsprechen. Nach vorheriger Abstimmung mit den zuständigen Behörden zur Einhaltung aller Auflagen wie Natur- und Artenschutz wurden an mehreren Wochenenden die Bäume zurückgeschnitten.

Ganz abgeschlossen sind die erforderlichen Arbeiten noch nicht, sie sollen vor Beginn der Flugsaison beendet werden. Die hilfsbereiten Nachbarn werden von den Fliegern eingeladen. Dann können sie sich auf einer Platzrunde ihre Grundstücke einmal aus luftiger Höhe anschauen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare