Albert und Gertrud Kleine sind heute seit 70 Jahren verheiratet. ARCHIVFOTO: SON
+
Albert und Gertrud Kleine sind heute seit 70 Jahren verheiratet. ARCHIVFOTO: SON

70 Jahre verheiratet

Ehepaar Kleine feiert heute Gnadenhochzeit

  • vonRedaktion
    schließen

Pohlheim(pad). Vor 70 Jahren gaben sich Gertrud und Albert Kleine das Jawort. Sind über die Jahrzehnte das Hören, Sehen und auch das Gedächtnis schwächer geworden, so ist doch eines stark geblieben: Die Liebe zueinander. So freut sich das Paar, heute gemeinsam die Gnadenhochzeit im Pflegeheim in Pohlheim feiern zu können.

Albert Kleine wurde in Herne in Nordrhein-Westfalen geboren. In zwei Monaten feiert er seinen 94. Geburtstag. Nach der Schulzeit erlernte er das Bäckerhandwerk.

Nach dem Arbeitsdienst wurde er im Zweiten Weltkrieg zum Kriegsdienst eingezogen und geriet in amerikanische Gefangenschaft. Dadurch kam er nach Gießen, wo er in einer amerikanischen Bäckerei in der Wilhelmstraße arbeitete. Albert Kleine arbeitete bis 1972 in der Bäckerei, danach bis zum Ruhestand für das Zivilgüter-Vertriebszentrum AAFES.

Gertrud Haberkorn wurde 1928 in Gießen geboren, sie wuchs aber in Offenbach auf. Da dort das Haus ihrer Familie im Weltkrieg durch Bomben zerstört wurde, zog die gelernte Friseurin zu den Großeltern nach Gießen.

Auf der Gießener Messe 1946 liefen sich beide über den Weg. Albert Kleine wollte gerade mit einem Freund das Tanzzelt verlassen, als er seine zukünftige Frau zum ersten Mal sah. Er blieb noch auf einen Tanz, dem noch viele weitere folgten.

Zwei Jahre später verlobte sich das Paar, am 17. Juni 1950 wurde geheiratet. Das Paar durfte sich über einen Sohn und eine Tochter freuen, eine Enkelin komplettiert das Familienglück.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare