+
Das Diamanthochzeitspaar.

Ehepaar Gorr feiert Diamanthochzeit

  • schließen

Pohlheim/Lich (gdp). Am 7. August 1959 haben sich Ingeborg Gorr geborene Herröder und Erhard Gorr in Eberstadt im Pfaffenhof das Jawort gegeben. Am selben Ort feiern sie nun ihre diamantene Hochzeit.

Kennengelernt haben sie sich am gemeinsamen Arbeitsplatz in der damaligen Joutz-Schuhfabrik in Butzbach. Schnell erkannten sie, dass Tanzen ihnen eine riesige Freude bereitete. Da verwunderte es auch nicht, dass sie in ihren vielen Ehejahren viele Tanzkurse besuchten.

Erhard Gorr wurde am 9. Oktober 1937 in Eberstadt geboren. Er erlernte nach der Schulzeit den Beruf des Sattlers, Polsterers und Tapezierers. Mit dieser Qualifizierung wechselte er 1957 in die Werkstätten der US-Army nach Gießen. Hier lernte er Englisch, bildete sich weiter und stieg schließlich in das Verwaltungsmanagement der US-Army auf. Ingeborg Gorr wurde am 4. November 1937 in Bad Nauheim geboren. Sie ist gelernte Weberin, arbeitete dann in der Schuhfabrik. Die letzten 30 Jahre ihrer Berufstätigkeit war sie als Kontoristin bei der Firma AAFES-Organisation tätig.

Ein schwerer Schlag für das Paar war der Tod des einzigen Sohnes Peter, der mit 24 Jahren bei einem Autounfall auf dem Gießener Ring ums Leben kam. Dieser Schicksalsschlag schweißte das Paar jedoch noch fester zusammen. Seit 2014 wohnen sie in einer seniorengerechten Wohnung in der Neuen Mitte Pohlheim, nahe dem Seniorenheim. Dank noch intakter geistiger und körperlicher Gesundheit haben die "Gorrs" schnell in Pohlheim Wurzeln geschlagen, wobei der diamantene Bräutigam bereits zum Serviceteam des Pohlheim-Licher "Repair-Café" gehört.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare