Coronavirus

Distanzunterricht an ARS verlängert

  • vonred Redaktion
    schließen

Pohlheim(pm/srs). An der Adolf-Reichwein-Schule (ARS) in Pohlheim wird der Distanzunterricht auf Anordnung des Gießener Schulamtes bis einschließlich Mittwoch, 4. November, verlängert. Abhängig von der Entwicklung der Infektionszahlen werden ab Donnerstag, 5. November, die Jahrgange fünf und sechs im angepassten Regelbetrieb unterrichtet. Ab Klasse sieben findet laut Schulleiterin Petra Brüll der Unterricht im Wechselbetrieb statt. Das bedeutet, das immer nur die Hälfte der Schüler einer Klasse anwesend sein werden.

Wegen der hohen Infektionszahlen in Pohlheim und mehrerer positiv getesteter Schüler hatte das Gesundheitsamt den Präsenzunterricht an der ARS in der vergangenen Woche ausgesetzt. Zudem wurde ein Reihentest durchgeführt. Das Ergebnis dieser Bestandsaufnahme soll Anfang dieser Woche vorliegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare