pax_1161kletterwald_230721
+
Die Gruppe im Kletterwald.

Die Nachwuchsmusiker und der Kletterwald

  • VonRedaktion
    schließen

Lange Zeit konnten die Holzheimer Nachwuchsmusiker wegen der Pandemie nur im Einzelunterricht proben. Nun ist das (hoffentlich nicht nur vorerst) Geschichte. Darum gingen sie nun nicht in die Luft, aber hoch hinaus - und zwar im Gießener Kletterwald.

Der Vorstand des Musikzugs hatte die Jugendlichen zum Kennenlernen in den Kletterwald eingeladen.

Im Kletterwald am Schiffenberg wurden verschiedene Parcours ausprobiert und mit der Seilrutsche über Wald und Wiese geflogen. Das Teamgefühl wurde gestärkt. Das Vertrauen zu den anderen erfährt eine neue Bedeutung, während man in den Seilen hängt und auf seine Mitkletterer angewiesen ist, erklärte eine Betreuerin.

Auch das Verantwortungsbewusstsein wurde gestärkt, da jeder während der Kletterzeit auf sich selbst und auf die Partner achten und aufpassen musste.

Nach erfolgreichen zwei Stunden klettern, rutschen und durch die Luft fliegen waren alle wieder froh, festen Boden unter den Füssen zu haben.

Der Abschluss des Abenteuerausflugs fand auf dem Gelände des Musikzuges in Holzheim statt . Dort wurde sich mit Fußball Spielen und Fangen noch gemeinsam ausgetobt sowie Stöcke geschnitzt für Stockbrot und Marshmallows.

Gutgelaunt und zufrieden saßen am Ende des Tages alle um die Feuerstelle und grillten Würstchen und Stockbrot. pm/FOTO: PM

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare