pax_1162bank_230721
+
Die Übergabe der Bank.

Der Ruhestand und die Ruhebank

  • VonRedaktion
    schließen

Nach 23 Jahren Betriebszugehörigkeit hat das Unternehmen FSM Frankenberger mit Sitz in Garbenteich in diesen Tagen seinen langjährigen Mitarbeiter Manfred Schuster in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Der gebürtige Gemündner (Felda) war als Werkstattmeister seit 1998 stets mit viel Freude und Engagement bei der Arbeit dabei. Zu seinem Team gehörten um die 20 Mitarbeiter in der Fertigung.

Zusammen mit ihnen baute er in seiner Zeit bei FSM rund 2500 Maschinen für die mechanische Vorreinigung für die Abwasserbranche. Im kleinen Kreis wurde er von der Geschäftsleitung und allen Kollegen verabschiedet. Rainer Döll dankte ihm für seine Loyalität und Zuverlässigkeit.

Als besondere Aufmerksamkeit überreichte die Geschäftsführung Manfred Schuster neben T-Shirt und Präsentkorb auch eine aus Edelstahl geschweißte Bank. Die Bank wurde eigens aus Lochblechkörben vom Markenprodukt, dem Filterbandrechen, gefertigt. So kann Schuster seinen Ruhestand auch im Sitzen genießen, zusammen mit der ganzen Familie.

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge blickt der Neurentner auf die gemeinsame Zeit zurück und sagt in Richtung seiner Kollegen und der Geschäftsleitung: »Dankeschön für 23 aufregende Jahre!«. pm/FOTO: PM

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare