Der lange Weg zur Spritze: Wer sich für die Impfung registrieren lassen will, braucht einen Internetzugang oder viel Geduld. Foto. dpa
+
Der lange Weg zur Spritze: Wer sich für die Impfung registrieren lassen will, braucht auch im Kreis Gießen viel Geduld. (Symbolbild)

Beratung zu Corona-Impfung

Corona-Impfung: Hilfs-Hotlines im Kreis Gießen - Pohlheim lehnt eigene Hotline ab

  • vonStefan Schaal
    schließen

Die Anmeldung zur Corona-Impfung läuft auch im Kreis Gießen nicht optimal. Zahlreiche Kommunen bieten nun Hilfs-Hotlines an.

Pohlheim/Laubach (srs/tb). Während nahezu alle Kommunen des Landkreises Telefonnummern eingerichtet haben, unter denen ältere Menschen Fragen zur Corona-Impfung stellen können und Hilfe bei der Terminvereinbarung erhalten, lehnt Pohlheim ein solches Angebot ab.

»Es macht keinen Sinn«, sagt Pohlheims Bürgermeister Udo Schöffmann. An einem Telefon im Rathaus säße dann womöglich ein Student aus dem neuen Personalpool, den die Kreisverwaltung eingerichtet hat, »der keine Ahnung hat«. Außerdem wolle man in Zeiten der Pandemie und der Kontaktbeschränkungen so wenig Menschen wie möglich im Rathaus haben.

Die Mitarbeiter an den Telefonen könnten die Anrufer zudem nur unterstützen, online Termine zu vereinbaren. Am Dienstag, als beim Start der Anmeldungen für die Impfungen die Server überlastet waren, hätten auch die Telefon-Hotlines nicht helfen können, sagt Schöffmann. »Da sorgen sie unter den Anrufern eher für Verärgerung als für Hilfe.«

Corona-Impfung im Kreis Gießen: In Laubach hilft Stadtverwaltung

Ein Sprecher des Landkreises erklärte, Ziel des Angebots sei, älteren Menschen mit einem niedrigschwelligen Angebot vor Ort und zumeist unter der Vorwahl der jeweiligen Kommune bei Fragen zur Corona-Schutzimpfung zu helfen.

Auch Laubach fehlte ursprünglich bei der vom Landkreis initiierten Hilfe. Doch dort lehnt man das Angebot keineswegs ab. Bei Bedarf unterstützt die Initiative »Laubach hilft. Wir geben aufeinander Acht«, etwa wenn es um die Anmeldung für einen Termin oder den Transport ins Impfzentrum Heuchelheim geht. Wie der Leiter der Initiative, Stadtverordnetenvorsteher Joachim M. Kühn, nun mitteilte, kann dafür der städtische »Bürgerbus« eingesetzt werden. Hilfe und Kontakte vermittelt die Stadtverwaltung unter der Telefonnummer 06 40 5/92 14 24 - aber erst ab Montag!

Corona-Impfung im Kreis Gießen: Hotlines der Gemeinden geschaltet

Senioren aus Pohlheim und Laubach, die Unterstützung benötigen, können sich ab dem heutigen Donnerstag auch unter 06 41 / 93 90 11 66 beraten lassen. Bürger aus den anderen Kommunen können sich ebenfalls ab heute und in der Folge montags bis freitags zwischen 9 und 16 Uhr an folgende Nummern wenden:

Allendorf: 01 51/22 10 26 27

Biebertal: 06 40 9/69 34

Buseck: 01 60/96 30 19 14

Fernwald: 06 40 4/91 29 11

Grünberg: 06 40 1/22 12 44

Heuchelheim: 06 41/60 02 56

Hungen: 06 40 2/85 55

Langgöns: 06 40 3/90 20 41

Lich: 06 40 4/80 62 21

Linden: 06 40 3/60 51 11

Lollar: 06 40 6/92 01 09

Rabenau: 06 40 7/91 09 34

Reiskirchen: 06 40 8/95 90 66

Staufenberg: 06 40 6/80 92 4

Wettenberg: 06 41/80 44 0

Der Anmeldestart für Corona-Impfungen am Telefon und im Internet ist aufgrund technischer Schwierigkeiten holprig angelaufen. Für die Einrichtung des Angebots ist das Land verantwortlich. Darauf habe man als Kreisverwaltung keinen Einfluss, erklärt ein Sprecher des Landkreises.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare