Christoph Handrack zeigt abstrakte Malerei mit Kamera

  • schließen

Pohlheim (pm). Unter dem Titel "Stadt - Land - Fluss" ist ab Freitag eine Ausstellung mit Arbeiten von Christoph Handrack im Centrum für Diabetologie und Allgemeinmedizin Pohlheim (Neute Mitte 10) zu sehen; angekündigt wird "abstrakte Malerei mit der Kamera", ein einzigartiger Bildermix. Perfekt sollen die Fotos von Christoph Handrack gar nicht sein. Unscharf sind sie, irgendwie verwaschen, das Motiv ist auf einigen Bildern nur schwer zu erkennen. Doch was nach fehlender Expertise klingt, ist pure Absicht. "Fotopainting" heißt diese spezielle Technik. Handrack möchte dem Betrachter so Platz für die eigene Fantasie lassen. Einen Sinn für das Unbewusste hat Handrack schon von Berufswegen. Wie nehmen wir die Welt wahr? Diese Frage beschäftigt den Psychotherapeuten seit Jahren - im Umgang mit Patienten, doch eben auch in der Fotografie. Dabei orientiert sich der 67-Jährige bei seinen Bildern an der Malerei des 19. Jahrhunderts, genauer gesagt am Impressionismus, und bricht so mit den vorherrschenden Paradigmen der modernen Fotografie. Weg vom "blanken", technisch perfekten, aber emotionslosen Foto - hin zur subjektiven Wirklichkeit des "gemalten Bilds", wie Handrack sein Werk nennt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare