"Mein Schuh tut gut"

Bald wieder Aktion der Kolpingfamilie

  • schließen

Pohlheim (pm). In Kürze beginnt wieder die bundesweite Sammelaktion "Mein Schuh tut gut". Nach den bundesweiten Sammelergebnissen der Vorjahre mit insgesamt über 650 000 Paar Schuhen (davon fast genau 200 000 im Jahr 2018) kann vorsichtig optimistisch davon ausgegangen werden, dass erneut viele Paar Schuhe zusammenkommen.

Die Kolpingfamilie (KF) der katholischen Pfarrgemeinde St. Martin Pohlheim beteiligt sich erneut an der Aktion und hofft, dass die Ergebnisse der in Pohlheim in den drei letzten Jahren gesammelten Schuhe noch übertroffen werden. Nach 2016 mit insgesamt 557 Paar Schuhe, in 2017 mit 655 Paar Schuhe und 2018 mit 888 Paar Schuhe konnte von Jahr zu Jahr das Ergebnis gesteigert werden. Das gibt eine runde Zahl von genau 2100 Paar Schuhe. Die Aktion 2019 startet in Pohlheim Anfang November. Wenn der Schuhschrank überfüllt ist, kann man jetzt schon die Gelegenheit nutzen, für mehr Platz zu sorgen.

Gesammelt werden gebrauchte und noch tragbare Schuhe. Bei St. Martin Pohlheim bieten sich viele Gelegenheiten, die Schuhe, die paarweise verbunden sein sollen und noch zum alltäglichen Tragen geeignet sind, abzugeben, denn in den Kirchen in Watzenborn-Steinberg, Konrad-Adenauer-Straße 8 (Pfarrzentrum) und St. Matthäus in Holzheim stehen dafür zu gegebener Zeit entsprechende große Kartons bereit.

Eine weitere Möglichkeit der Abgabe besteht beim traditionellen Winter-Suppen-Essen mit kleinem Adventsmarkt der KF, das am Sonntag, 24. November, ab 11.30 Uhr (nach dem Gottesdienst) im Pfarrzentrum stattfindet. Auch in den Kirchen der zum Pfarreienverbund "Am Limes" gehörenden Gemeinden Christkönig Linden und St. Josef Langgöns stehen dann entsprechende Kartons für die Schuhe bereit.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare