pax_1369pohlheim_300921_4c
+
Vorsitzender Patrik Marsteller (r.) verabschiedete Christiane Happel und ehrte Karl-Wilhelm Wüst.

Aufstieg in 3. Liga fest im Blick

  • VonRedaktion
    schließen

Pohlheim (pm). Die Handball-Spielgemeinschaft (HSG) Pohlheim hat die bisherigen Monate der Corona-Pandemie und die deshalb ausgefallene Saison 2020/21 gut überstanden. Das wurde auf der Jahreshauptversammlung im Sportheim Hausen sehr deutlich. Die Ziele im aktiven Bereich seien bei den Männern unverändert der Aufstieg in die 3. Liga und die Schaffung eines qualitativ starken Unterbaus, erklärte Vorsitzender Patrik Marsteller.

Ein Indiz dafür: Es kann wieder eine dritte Männer-Mannschaft gestellt werden.

Daneben soll auch wieder die Jugendarbeit gezielt gestärkt werden, nachdem vor drei Jahren überraschend die männliche A- und B-Jugend weggebrochen waren. Erste Erfolge seien schon sichtbar, führte Marsteller aus. Denn neben einem großen Zuspruch bei den jüngeren Jahrgängen könnten auch wieder zwei B-Jugend-Teams gestellt werden. Allerdings müssten dabei auch unterschiedliche Kooperationen mit der HSG Butzbach und der HSG Fernwald eingegangen werden. »Bei einigen Jahrgängen können wir das einfach nicht alleine stemmen«, sagte der Vorsitzende.

Erfreulich sei auch die Wiedererfüllung des Schiedsrichtersolls. Dafür mangele es, teilweise auch durch die Corona-Pandemie mitbedingt, an Zeitnehmern sowie Helferinnen und Helfern für die Hallen-Organisation. »Hier sind wir für jede Unterstützung dankbar«, appellierte Marsteller über den Kreis der anwesenden HSG-Mitglieder hinaus.

Finanzielles Plus

Positiv gestaltete sich die Entwicklung der Finanzen. Hier musste Andre Müll als 2. Vorsitzender Finanzen zwar von deutlich niedrigeren Umsatzzahlen berichten. Dafür aber von einem leichten Plus für 2019, genauso wie für 2020.

Vor der Neuwahl des Vorstands verabschiedete der Vorsitzende Christiane Happel als stellvertretende Schriftführerin mit einem Blumenstrauß und bedankte sich bei »KW« (Karl-Wilhelm) Wüst für 40-jährige Schiedsrichtertätigkeit. Bei der nachfolgenden Wahlprozedur war durchweg einstimmige Wiederwahl angesagt. Für die nächsten drei Jahre in ihren Ämtern bleiben: Patrik Marsteller (1. Vorsitzender), Andre Müll (2. Vorsitzender Finanzen), Martin Rebstock (2. Vorsitzender Sport), Christopher Jung (2. Vorsitzender Jugend), Rocco Raddatz (2. Vorsitzender Geschäftsstelle), Sabine Seth (Schriftführerin), Nele Schmandt (Frauenwartin), Karl-Eckhard Reitz (Schiedsrichterwart), Christopher Blank (Verantwortlicher Spieltechnik) und Norbert Volk als Verantwortlicher Öffentlichkeitsarbeit/Internet. Neu gewählt wurden Daniel Hirz als Männerwart, Lisa Jüttemeier (stellv. Schriftführerin) und Steffen Zeiss als Stellvertreter Finanzen. Dem Vorstand gehört auch Steven Junker für den Förderkreis an. Die Kasse prüfen Heinz-Willi Reitz und Klaus-Dieter Schmandt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare