Abschied von Adolf-Reichwein-Schule

  • VonRedaktion
    schließen

Pohlheim (pm). Besonderer Tag in der Adolf-Reichwein-Schule (ARS): Im Rahmen der beiden Abschlussfeiern der Jahrgangsstufen 9 und 10 verabschiedete Schulleiterin Petra Brüll kürzlich 103 Schüler. Sie dankte den Eltern und ihrem Kollegium für die in den vergangenen Jahren geleistete Arbeit. Die Schüler forderte sie dazu auf, ihre Träume zu leben, ihren eigenen Weg zu finden.

Drei Traumnoten 1,0

Unter Verweis auf die »Last lecture« von Randy Pausch empfahl Brüll den Jugendlichen, ihre Träume zu verwirklichen, Pläne zu schmieden, Erfahrungen zu sammeln und Spaß am Leben zu haben: »Nichts ist unmöglich, denn was in der eigenen Kindheit nach Science Fiction anmutete, ist längst Realität«. Sie nannte Beispiele wie etwa den 3D-Drucker oder Elon Musks Pläne, den Mars zu besiedeln. In der heutigen Zeit sei es wichtig, Träume zu haben, daran zu glauben und sich an ihre Verwirklichung zu machen.

Bürgermeister Andreas Ruck sowie der Elternbeiratsvorsitzende Frank Beck gratulierten den Schülern per Videobotschaft zu ihren Abschlüssen.

Für besondere Leistungen ehrte die Schulleiterin Lea Michel, Luisa Müller und Caroline Vogel - die drei erhielten die Traumnote von 1,0 im Zeugnis zum Übergang in die gymnasiale Oberstufe. Philip Briegel (1,7), Tim Cassens (1,9), Julie Schöps (2,0) und Altine Zegrova (2,0) wurden für die besten Realschulabschlüsse und Theodora Cil (1,5), Luis Wolf (1,7) sowie Behice Nur Aydin (1,8) für die besten Hauptschulabschlüsse geehrt.

Die Schülerinnen Fatma Aygün und Nelly Malleh erhielten vom deutschen Spanischlehrerverband eine Auszeichnung für besondere Leistungen im Fach Spanisch.

Im Rahmen von kleinen Präsentationen skizzierten die Jugendlichen ihren gemeinsamen Werdegang an der ARS und bedankten sich bei ihren Lehrkräften für die Unterstützung auf ihrem Weg zum Schulabschluss. Auch die Klassenlehrkräfte verabschiedeten sich durch eine Rede bei ihren Klassen, Fr. Ludwig griff kurzerhand zur Gitarre und trug ein bewegendes Lied für ihre Klasse vor. Umrahmt wurden die Abschlussfeiern durch musikalische Beiträge der Schülerinnen Taletta Kosaca, Elisa Kellnberger und Theodora Cil sowie Fr. Kosaca, Fr. Kissel, Fr. Becker und H. Sennhenn. Durch das Programm führten sehr gekonnt die drei Schülerinnen Eliana Youssef, Arlinda Arifi und Marina Tadars.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare