Pflegemaßnahmen auf dem Ziegenberg

  • schließen

Allendorf (lom). "Zwischen den Jahren" hat sich der Bienenzuchtverein Lumdatal den Ziegenberg ausgesucht, um dort Pflegemaßnahmen zu tätigen. Am Donnerstagmorgen trafen sich mehr als 20 Vereinsmitgliedern mit diversen Werkzeugen wie Astscheren, Motorsensen, Spaten, Gabeln und Schubkarren, um die Magerrasenpflege, die schon vor Jahren begonnen wurde, fortzusetzen.

Allendorf (lom). "Zwischen den Jahren" hat sich der Bienenzuchtverein Lumdatal den Ziegenberg ausgesucht, um dort Pflegemaßnahmen zu tätigen. Am Donnerstagmorgen trafen sich mehr als 20 Vereinsmitgliedern mit diversen Werkzeugen wie Astscheren, Motorsensen, Spaten, Gabeln und Schubkarren, um die Magerrasenpflege, die schon vor Jahren begonnen wurde, fortzusetzen.Seit der Gründung der Landschaftspflegevereinigung Gießen (LPV) 1991 befasst sich dieser unter anderem mit der Erhaltung der Magerrasengebiete im Kreisgebiet. Der Ziegenberg ist eines davon. Nach anderen örtlichen Vereinen hat sich der Bienenzuchtverein Lumdatal unter der Leitung von Margarete Göhmann aus Climbach nun bereit erklärt, weitere Arbeiten zu übernehmen. Wie die Vorsitzende mitteilte, wollen sie Verbuschungen und Kleinbewuchs entfernen bzw. ausgraben sowie Hecken und Bäume zurückschneiden, damit die Beweidung mit Schafen wieder besser gelingt.

Damit alles im naturschutzrechtlichen Gedanken vonstattengeht, sind Pflegegebiet und Feuerstellen zum Verbrennen der Gehölze und vorgegebenen Pflegemaßnahmen von der LPV genau benannt worden. Nach einem Mittagessen ging die Arbeit, die allen Helfern viel Freude machte, bis in den späten Nachmittag hinein weiter. (Foto: lom)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare