+

Pfingsten - da geht doch was

  • Thomas Brückner
    vonThomas Brückner
    schließen

Pfingsten 2020: kein Brunnenfest in Hungen, kein Keramikmarkt in Appenborn, keine Matinee in Grünberg, keine Kirmes in Bieber. Doch trotz Corona, es geht was im Landkreis: Wandern von Kirche zu Kirche in Wettenberg oder auf dem "Weg zur Poesie" in Laubach, Kino- oder Museumsbesuch und vieles mehr. Eine Auswahl.

Mit Lockerung der Kontaktbeschränkungen gehen notorischen Stubenhockern so langsam die Ausreden aus. Unter Wahrung der gebotenen Abstands- und Hygieneregeln zwar, bietet das Gießener Land doch auch an Pfingsten 2020 eine Menge attraktiver Ziele.

Lust auf einen Spaziergang, mal mit, mal ohne wohl gesetzte Worte?

- Eine faszinierende Kombination aus Lyrik und visuellen Eindrücken bietet der "Lyrisch-poetische Spaziergang" im Gailschen Park (Biebertal-Rodheim-Bieber). Unter dem Motto "Wieder wandelnd im alten Park" geleitet dieser zu 20 Tafeln mit Gedichten, Aphorismen und Sprüchen, von Goethe über Hesse bis Ringelnatz

Geöffnet: Sa., 12-18 Uhr, So./Mo. 14-18 Uhr.

- Im und um den Schlosspark Laubach herum führen die "Wege zur Poesie". 23 Gedichttafeln warten auf den geneigten Leser. Aus gutem Grund auch Rilkes berühmter "Panther", pflegte der Dichter doch einen regen Briefwechsel mit Prinzessin Manon zu Solms-Laubach.

- Wem eher der Sinn nach einer etwas längeren Wanderung mit einem Schuss Historie steht, sei der "Müller Weg" durchs Seenbachtal empfohlen. Auf neun Kilometern führt er von der Dorfmühle in Freienseen über die Glashütte, die Wüstung Baumkirchen und an drei weiteren ehemaligen Mühlen vorbei.

Einstiegspunkt: am Heimwerkermarkt Freienseen, Glashüttenweg.

Für Cineasten bietet das "Traumstern" in Lich über Pfingsten ein breit gefächertes Programm aus Kinderfilm, Biopic, Doku und Komödie: "Die Heinzels" (täglich, 15 Uhr), "Lindenberg - Mach dein Ding" (täglich, 20 Uhr) "Born in Evin" (So., 12 Uhr), "Die Känguru-Chroniken" (tägl., 17.30 Uhr), Hölderlin. Dichter sein. Unbedingt" (Mo., 12 Uhr) .

Die Wetterfrösche sagen sonnige Pfingstfeiertage voraus. Für Familien mit (kleinen) Kindern bietet sich da ein Zoo-Besuch an. Es muss ja nicht immer Frankfurt oder Kronberg sein: Die (Klein-)Tierparks in Kloster Arnsburg und Steinbach sind einen Ausflug wert - auch ohne Löwen und "Tiiescher".

Geöffnet: Sa., So., Mo., 10-18 Uhr.

Seit einigen Tagen dürfen in Hessen wieder die Museen öffnen. Zwei Tipps aus dem Landkreis:

- Das "Museum im Spital" in Grünberg begeistert vor allen mit seiner Amazonas-Ausstellung, die eine Vorstellung dessen vermittelt, womit sich der Ethnologe Theo Koch auf seinen Reisen zwischen 1898 und 1924 nach Südamerika beschäftigte. Pfingsten ist das erstmals wieder zu besichtigen. Am Montag besteht die Gelegenheit, in Gruppen mit bis zu vier Personen und jeweils für 20 Minuten die "Werkschau Uwe Holmelin" in Anwesenheit des Künstlers zu besuchen. Anmeldung erbeten (Tel. 0 64 01/22 33 28 14).

Geöffnet: Sa.-Mo., 14-17 Uhr.

- Wer sich für traditionelles Handwerk im Allgemeinen und Holzverarbeitung im Besonderen interessiert, der sollte das HolzTechnikMuseum im Wettenberger Ortsteil Wißmar ansteuern.

Geöffnet: So., 11-17 Uhr.

Bis die Freunde von Live-Musik, unabhängig von den jeweiligen Vorlieben, wieder auf ihre Kosten kommen, braucht es noch Geduld. Erste Gehversuche aber gibt es.

- Im Gästehaus "Am Kirchlein" in Biebertal-Krumbach wollen Martina Mulch-Leidich und Eva Saarbourg mit "Musik für Herz und Sinne" überzeugen. Lieder von Dylan, Cohen oder Pe Werner haben sie im Repertoire.

Wann: Sa., ab 20 Uhr,

- Härter zur Sache geht es noch bis Sonntag am Edelgarten in Staufenberg-Treis: Beim "Autokonzert" kommt die Musik live von der Bühne, der Ton aus dem Autoradio. Am Samstag, ab 21 Uhr, sind die The Monotypes angesagt, am Sonntag legen die DJs Nienty (ab 18 Uhr) sowie Mixturez und MaxGoe (ab 21 Uhr) auf.

Nicht vergessen sei an dieser Stelle, dass Pfingsten zu den höchsten christlichen Feiertagen zählt. In den Gottesdiensten landauf, landab wird gewiss an das "Pfingstwunder" erinnert werden.

- Zu einem besonderen Online-Gottesdienst lädt Lutz Neumeier von der ev. Gemeinde Lich: Von zu Hause aus kann der Gast einem Predigtgespräch in der Marienstiftskirche lauschen, sich Segen zusprechen lassen oder selbst Fürbitten beten.

Wann: So., 10.30 Uhr, Website: www.digitalekirche.online.

- Analog und ökumenisch geht’s derweil in Wettenberg zu: Die evangelischen und katholischen Gemeinden laden zur Wanderung von Kirchort zu Kirchort. Die Taube, oft als Symbol für den Geist Gottes dargestellt, wird die Gläubigen begleiten. In der katholischen Kirche Wißmar können sie von Samstag an an mehreren Stationen die Gaben des Heiligen Geistes entdecken.

Ausflugstipps für Pfingsten 2020 (im Uhrzeigersinn): Zu einer Wanderung von Kirche zu Kirche (links das Wißmarer Gotteshaus) laden die evangelischen und katholischen Gemeinden Wettenberg ein - "Wege zur Poesie" lautet der Name einer Themenwanderung in und um den Schlosspark Laubach - In Grünbergs Stadtmuseum sind Werke von Uwe Holmelin zu sehen und im Kino "Traumsten" läuft "Lindenberg - Mach Dein Ding". FOTOS: SCHEPP/TB/DPA/PM

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare