Personalie

  • schließen

Hubert Störk, Mitglied im Ortsgericht Rüddingshausen und Erster Vertreter des Ortsgerichtsvorstehers, kann unter Anrechnung der Dienstzeit als Diplom-Ingenieur beim ehemaligen Staatsbauamt in Gießen von 1969 bis 2004 auf eine über 50-jährige Dienstzeit im öffentlichen Dienst zurückblicken. Seit 1995 ist er als Ehrenbeamter für das Ortsgericht Rüddingshausen der Gemeinde Rabenau tätig. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Rathaus wurde Störk dieser Tage im Auftrag des Präsidenten des Amtsgerichts Gießen durch Regierungsoberrätin Gabriele Danne geehrt. Aus ihren Händen erhielt er eine Glückwunschurkunde des Hessischen Ministerpräsidenten. Danne und Bürgermeister Florian Langecker dankten ihm für die geleisteten treuen Dienste.

Unter anderem war der Rüddingshäuser von 1989 bis 1993 und von 2006 bis 2011 Mitglied der Gemeindevertretung. Von 1993 bis 1997 war er Mitglied des Ortsbeirates Rüddingshausen. Sein Fachwissen kam auch beim Bau des Feuerwehrgerätehauses sowie der Schutz- und Grillhütte Rüddingshausen zur Geltung. Hier wirkte er bei der planerischen Gestaltung und Bauleitung mit. Außerdem unterstützte er die Bauarbeiten der Toilettenanlage und des Feuerwehrgerätehauses sowie des Eingangsbereiches der Sport- und Kulturhalle Rüddingshausen. An der baulichen Abwicklung und der Erweiterung der Friedhofskapelle Rüddingshausen war er ebenso beteiligt. (pm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare