Ortsbeirat: Hundewiese nicht am "Froschloch"

  • schließen

Laubach (tb). Schon länger diskutiert in Laubach: Wohin soll die Hundewiese? Die zuletzt favorisierte Fläche am Schlosspark steht nicht mehr bereit, da für den Wohnmobilstellplatz vorgesehen. Die Verwaltung hat eine Wiese am Campingplatz im "Froschloch" vorgeschlagen, mochte aber das Votum des Ortsbeirats abwarten. Das liegt jetzt vor: Nicht am Campingplatz, sondern weiter nahe des Schlossparks sollte die Freilauffläche entstehen. Auf dem gleichen Grundstück am Wiesenweg, doch weiter Richtung Adolf-Wieber-Straße (von oben zugänglich).

Bezüglich der Verwendung der ZID-Mittel ("Zurück ins Dorf") schlug Ortsvorsteher Günter Haas in der jüngsten Sitzung des Gremiums vor, ein Buswartehäuschen in der Friedrichstraße, Einmündung Baumkircher Straße, zu finanzieren. Einstimmig folgte dem der Beirat. Befürwortet wurde ebenfalls ein Wegweiser am Elancourt-Platz, um Radlern anzuzeigen, wo es zur Fortsetzung des überörtlichen Radwegs geht. Angeregt wurde zudem, daneben eine Tafel aufzustellen, die auf die Angebote in der Innenstadt hinweist. "Wenn ich Gäste in mein Wohnzimmer einladen, so werde ich das auch ansprechend präsentieren" - mit diesem Vergleich eröffnete Haas die Diskussion über das Thema "Straßenreinigung". Hier liege in der Kernstadt einiges im Argen - im privaten wie städtischen Bereich. Der Ortsvorsteher: "Eine Stadt, die derart den Tourismus bewirbt, muss ihr äußeres Erscheinungsbild hinsichtlich der Sauberkeit besser darstellen". Die Stadt wurde aufgefordert, die Satzung anzuwenden und nachhaltig zu kontrollieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare