+
Hermann und Renate Lindemann nehmen den Scheck der Käunzberg Gastronomie entgegen. FOTO: PM

Nikolausspende für Mukoviszidose-Forschung

  • schließen

Gießen(pm). Bereits zum 16. Mal kam in diesem Jahr der Nikolaus der Käunzberg Gastronomie GmbH und brachte den Mukoviszidose-Patienten in der Kinderklinik Spielsachen im Wert von ca. 300 Euro sowie dem Mukoviszidose-Förderverein einen Scheck. Dieser war in diesem Jahr auf 1219 Euro festgeschrieben und soll unter anderem dazu verwendet werden, die verschiedenen Forschungsprojekte, die der Förderverein durch die Finanzierung von Stellen und Geräten unterstützt, aufrecht zu erhalten. Da Mukoviszidose immer noch nicht heilbar ist, ist die Forschung auf diesem Gebiet sehr wichtig in der Hoffnung, die Krankheit eines Tages heilen zu können. Der Vorsitzende des Fördervereins, Prof. Hermann Lindemann, und Geschäftsführerin Renate Lindemann nahmen die Spenden entgegen und bedankten sich bei allen Beteiligten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare