Coronavirus

Neun Pflegeheime betroffen

  • vonred Redaktion
    schließen

Gießen(pm). Das Gesundheitsamt Gießen hat Corona-Fälle in neun Pflegeeinrichtungen im Kreisgebiet vermeldet. Insgesamt 18 Bewohner seien positiv getestet worden. Zudem befänden sich 13 Pflegekräfte und 74 Bewohner als Kontaktpersonen in Quarantäne. Für die entsprechenden Wohnbereiche gilt ein Besuchsverbot. Betroffen sind folgende Einrichtungen: Seniorenresidenz Haus Wiesecktal Reiskirchen, Caritashaus Maria Frieden Gießen, Alloheim Senioren-Residenz "Haus Neue Mitte" Pohlheim, Alloheim Gießen, AWO Pflegeheim Heuchelheim, Seniorenzentrum Linden, Haus der Senioren Grünberg, Seniorenzentrum Gleiberger Land Wettenberg und Seniorenzentrum Hungen.

Zudem gab das Gesundheitsamt gestern die Ergebnisse der Reihentestung an der Clemens-Brentano-Europaschule Lollar bekannt. Demnach sind 44 Schüler positiv getestet worden. Allein 18 Infektionen betreffen die Jahrgänge fünf und sechs. Der Präsenzunterricht ist bis Ende der Woche ausgesetzt.

88 Neuinfektionen

Auf eine allgemeine Besserung der Situation deuten auch die kreisweiten Zahlen am Dienstag nicht hin. Allein gestern verzeichnete des Gesundheitsamt 88 Neuinfektionen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt nun bei 175,1 (Vortag: 157,7). Die Zahl der Menschen, die stationär behandelt werden müssen, erhöhte sich auf 25. Im Folgenden die aktiven Corona-Fälle pro Kommune, in Klammern die Sieben-Tage-Inzidenz: Allendorf/Lumda 20 (49,2), Biebertal 39 (119,4), Buseck 51 (163,1), Fernwald 28 (130,2), Gießen 615 (169,3), Grünberg 29 (44,1), Heuchelheim 42 (127,9), Hungen 47 (71,5), Langgöns 64 (179,6), Laubach 49 (291,7), Lich 68 (166,7), Linden 80 (221,5), Lollar 148 (620,8), Pohlheim 196 (176,4), Rabenau 12 (39,7), Reiskirchen 44 (126,9), Staufenberg 67 (377,8), Wettenberg 62 (71,6).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare