Neues Ziel: 50 000 Socken

  • vonKlaus Moos
    schließen

Hüttenberg(mo). Das christliche Hilfswerk "Brücke der Hoffnung" aus Hüttenberg arbeitet seit 27 Jahren in der Ukraine. Vor über vier Jahren begann das Hilfswerk seine Aktion "10 000 Socken für die Ukraine". In der Zwischenzeit wurden bereits 20 000 warme Socken, sowie Mützen, Schals und Handschuhe in die Ukraine gebracht. Das neue Ziel sind jetzt "50 000 Socken für die Ukraine".

Wer auch mitstricken will, kann sich unter folgender Adresse melden: "Brücke der Hoffnung e.V.", Postfach 1165, 35625 Hüttenberg, Telefon 0 64 41/73 304 oder E-Mail an info@bdh.org.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare