+
Marc Oliver Meier, Andreas Giersbach, Bettina Grünwald, Henrik Lehfeldt und Sebastian Jung (v.l.) referieren. FOTO: SCHEPP

Neues aus Rechts- und Steuerberatung

  • schließen

Gießen(pm). Bereits zum 21. Mal informierte die Gießener Kanzlei "Möller Theobald Jung Zenger" ihre Mandanten und Geschäftsfreunde über Neuerungen und Gestaltungsempfehlungen aus den Bereichen Rechtsberatung, Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung. Kürzlich fand die traditionelle Veranstaltung wieder in den Räumen des Mathematikums statt.

Rechtsanwalt und Notar Dr. Henrik Lehfeldt eröffnete das Seminar mit Hinweisen auf aktuelle Entwicklungen der Kanzlei. "Hausherr" Prof. Albrecht Beutelspacher begrüßte die Gäste mit einer "mathematischen Überraschung".

Rund 100 interessierte Teilnehmer folgten den Ausführungen der Referenten. Gestaltungsmöglichkeiten und Regelungen für Gesellschafter-Geschäftsführer im Hinblick auf die Sozialversicherung zeigten Rechtsanwältin Dr. Bettina Grünwald und Rechtsanwalt/Steuerberater Andreas Giersbach anschaulich und praxisnah auf. Einen Überblick über steuerliche Neuerungen aus der Gesetzgebung, Verwaltungsanweisungen und aus der Rechtsprechung vermittelte Steuerberater Marc Oliver Meier. Er erläuterte die Neuregelungen aus dem Jahressteuergesetz 2020, Neuerungen im Bereich der Umsatzsteuer und den aktuellen steuerlichen Kompromiss zum Klimapaket.

Abschließend informierte Sebastian Jung (Wirtschaftsprüfer und Steuerberater) über aktuelle wirtschaftliche Entwicklungen, Neuerungen zum Jahresabschluss und rundete seinen Vortag mit Hinweisen zur Gestaltung des Jahres- abschlusses 2019 ab.

Der Abend klang mit einem angeregten Gedankenaustausch bei leckerem Fingerfood von Lena Weibels Talking Tables in kleinen Gruppen aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare