Neues Beratungsangebot startet im Mai

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Der Übergang von der Kita in die Schule kann besonders für Familien mit einem behinderten Kind eine große Herausforderung sein. Um diese Familien dabei zu unterstützen, schaffen Landkreis und Stadt Gießen gemeinsam mit der Lebenshilfe nun ein spezielles Beratungsangebot, das voraussichtlich ab dem 1. Mai starten soll.

Es umfasst unter anderem Fragen zu alltagsbezogenen Themen wie Freizeitgestaltung und Betreuung, aber auch Informationen zu sozialrechtlichen Fragen wie zu einer finanziellen Unterstützung. Weitere Themen der Beratung sind individuelle Beeinträchtigungen und Barrieren sowie die daraus entstehenden Sorgen, Rechte und Pflichten der Eltern. Auch Fragen zum Einsatz einer Teilhabeassistenz können geklärt werden.

Die Beratung orientiert sich am individuellen familiären Bedarf. Dabei sind einmalige oder punktuelle Kontakte ebenso möglich wie langfristige Beratungsgespräche in größeren Abständen. Das Angebot soll Familien mit Grundschulkindern bis zum Übergang in die Jahrgangsstufe fünf zur Verfügung stehen und kann bei Bedarf zu anderen Stellen vermitteln. Im Auftrag der beiden Schulträger wird die Lebenshilfe Gießen nun eine entsprechende Anlaufstelle einrichten.

Weitere Informationen erhalten Interessierte per Mail unter beratung-offenesohr@ lebenshilfe-giessen.de sowie unter Telefon 06 41/79 79 81 44.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare