sued_IMG_3037002_120621_4c_1
+
sued_IMG_3037002_120621_4c_1

Neuer Sprungturm kommt gut an

  • VonRedaktion
    schließen

Um 14 Uhr war es am Freitag endlich soweit: Das Freibad in Grünberg hat erstmals in diesem Jahr geöffnet. Groß war der Ansturm schon deshalb, weil der Tag der Öffnung mit einem freien Eintritt verbunden war.

Auch Bürgermeister Frank Ide war gekommen und freute sich mit den Besuchern - überwiegend Familien mit Kindern und Jugendliche - über die Möglichkeit, sich bei sommerlichen Temperaturen im erfrischenden Nass tummeln zu können. Bereits in der ersten halben Stunde zählte man mehr als 200 Badegäste.

Mit Alfred Hammerschick war auch ein alter Stammgast anwesend, der mit einem Sprung vom neuen Ein-Meter-Brett die neue Sprungturmanlage testete, zu der auch ein Drei-Meter-Brett gehört. Sie wurde erst in dieser Woche montiert und abgenommen.

Zusammen mit dem neuen Sprungturm wurden drei Durchschreitebecken, alles in Edelstahlausführung, einer Modernisierung unterzogen. Die Kosten beliefen sich auf insgesamt 135 000 Euro, wobei man, wie der Bürgermeister betonte, 20 000 Euro unter dem Kostenansatz blieb.

Das Grünberger Schwimmbad ist ab sofort von Montag bis Sonntag von 8 bis 13 Uhr und von 14 bis 19 Uhr geöffnet. Pro Schwimmphase werden 300 Personen eingelassen. Die Besucher müssen die Corona-Schutzmaßnahmen beachten. So steht ihnen aktuell nur jede zweite Umkleidekabine und Dusche zur Verfügung. dis

Siehe auch Seite 41

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare