Neuer Lehrgang für Jungjäger begonnen

  • vonred Redaktion
    schließen

Gießen(pm). Großes Interesse am "Grünen Abitur" meldet der Jagdverein "Hubertus" Gießen und Umgebung. 25 Teilnehmer haben die Zulassung für den jetzt angelaufenen Jungjägerlehrgang erhalten.

Vorsitzender Dieter Mackenrodt, Ausbildungsleiter Karl-Heinz Kuchenbecker und Vorstandsmitglied Günter Weisel begrüßten die Aspiranten zu ihren ersten Unterrichtseinheiten im Holz- und Technikmuseum in Wettenberg.

Mackenrodt und Kuchenbecker erläuterten die Ausbildung der nächsten Monate bis zur Prüfung im April. Die Anwärter auf das "Grüne Abitur" werden Kenntnisse in Recht, Wildbiologie, Wildbrethygiene, Hundewesen, Waffenkunde, Feld- und Waldbau sowie Tier- und Naturschutz erwerben.

Ein nächster Lehrgang ist im kommenden Jahr geplant. Dauer wieder sechs Monate. Interessenten auf das "Grüne Abitur" können sich auf der Internetseite des Vereins www.hubertus-giessen.de näher informieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare