Neue Unternehmerplattform

  • schließen

Gießen(pm). Die Corona-Krise stellt eine noch nie da gewesene Belastung auch für die heimischen Unternehmen dar. Viele Firmen passen, so weit möglich, ihre Leistungen an die gültigen Vorgaben und Richtlinien an. So bietet die Gastronomie vermehrt Abhol- und Lieferservice an, Menschen unterstützen ihr Stammlokal mit dem Kauf von Gutscheinen. Andere Unternehmen suchen händeringend nach Arbeitskräften, zum Beispiel die Landwirte für die Spargelernte.

"Die derzeitige Situation ist für viele Unternehmerinnen und Unternehmer existenzbedrohend, und die Nachwirkungen dieser Krise werden die Wirtschaft noch lange beschäftigen", sagt Landrätin Anita Schneider: "Wir möchten unsere heimischen Gewerbetreibenden, Geschäfte und sonstige Dienstleister durch ein Online-Angebot unterstützen. Es ist wichtig, dass diese Anbieter in Zeiten der Kontaktbeschränkungen vermehrt ihre Dienstleistungen über das Internet anbieten können. Gleichzeitig müssen sich die Verbraucher über dieses Angebot gut informieren können. So kann eine Unternehmerplattform für beide Seiten gut funktionieren."

Um die vielfältigen Angebote in der Region bekannt zu machen, bietet die Wirtschaftsförderung des Landkreises in Kooperation mit den Städten und Gemeinden ab sofort eine Unterstützungsplattform an. Dort können sich Unternehmer aus dem Kreisgebiet mit ihrem Angebot kostenfrei eintragen lassen. Interessierte Bürger erhalten über eine interaktive Landkarte einen schnellen Überblick über vorhandene Angebote und Bedarfe in und um ihre Heimatkommune.

"Mit dieser interaktiven Landkarte wollen wir die Unternehmen und Dienstleister in der Corona-Krise und darüber hinaus unterstützen", fasst Dr. Manfred Felske-Zech, Wirtschaftsförderer des Landkreises Gießen, das neue Angebot zusammen. Denn auch nach der Pandemie bietet diese Plattform den Unternehmen eine einfache und kostenfreie Möglichkeit, in der Region bekannter zu werden.

Karte ab dem 18. Mai verfügbar

Interessierte können sich durch Filterfunktionen einzelne Branchen anzeigen lassen und durch die eingebetteten Websites der Unternehmen direkt zu deren Angeboten gelangen. So wird die regionale Wertschöpfung gesteigert und die Kaufkraft vor Ort gebunden.

Unternehmen und Dienstleister füllen lediglich einen Online-Fragebogen aus und erscheinen anschließend auf der interaktiven Landkarte. Der Link zum Fragebogen: https://gefak.limequery.com/524686?lang=de

Die interaktive Landkarte wird voraussichtlich ab dem 18. Mai über die Homepage des Landkreises Gießen (www.lkgi.de) und über die jeweilige Homepage der Kommune aufrufbar sein.

Bei Rückfragen zur Unternehmerplattform oder zum Ausfüllen des Online-Fragebogens hilft die Wirtschaftsförderung des Landkreises Gießen weiter. Ansprechpartner ist Martin Wavrouschek. Er ist telefonisch (06 41/93 90-17 67) oder aber per E-Mail (wirtschaft@lkgi.de) erreichbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare