+
Irmtraut Gottschald: Frostige Brennnessel

Leserfotos

Nebel, Frost und Stimmung

  • schließen

Abwechslungsreich haben sich die vergangenen Tage gegeben. Ideal für Fotografen. Eine besondere Rarität hat Andrea Mey zu bieten: einen Nebelbogen, auch weißer Bogen genannt. Dieser entsteht, so schreibt sie, ähnlich wie ein Regenbogen, durch Lichtbrechung: "Allerdings kommt es aufgrund der kleinen Tröpfchen nicht zur Farbzerlegung - der Nebelbogen erscheint in einem weichen, weißen Licht."

Schwebende Burgen und Gefiedertes

Ein Nebelbogen könne nur entstehen, wenn eine Nebelwand ungehindert durch die Sonne angestrahlt werde. Die feinen Nebeltröpfchen dürften nicht kleiner sein als fünf Mikrometer, sonst sei er nicht mehr sichtbar. Aufgenommen hat sie das Foto an einer Waldlichtung zwischen Wißmar und Krofdorf/Gleiberg.

Rolf Römer war ebenfalls zur richtigen Zeit am richtigen Ort und hielt am Kinzenbacher Wald die beiden "schwebenden" Burgen im Bild fest. Von Erich Hohn nun das dritte tolle Foto in kurzer Folge: Es zeigt den Kinzenbacher Bahnhof eingehüllt in Raureif am Neujahrsmorgen.

Irmtraut Gottschald fotografierte Pferde in der untergehenden Sonne oberhalb von Atzbach: "Sie scheinen die letzten Sonnenstrahlen zu genießen, da es doch schon recht kalt wurde. Dann habe ich noch am Wiesenrand beim Spazierengehen in Heuchelheim sehr schöne Eiskristalle an Brennnesselblättern fotografieren können."

Michael Kuhl hatte einen sehr seltenen Gast in seinem Garten, ein Fasanenmännchen, das er zufällig beim Rausschauen aus dem Fenster entdeckte. Die Fotos machte er kurzerhand vom Balkon aus. Von ihm stammt auch die Aufnahme mit dem Rehbock samt Kitz mit der Grüninger Warte im Hintergrund.

Sabine Schmidt aus Buseck beschließt den heutigen Bilderbogen mit ihrem "Feuerwerk des Himmels". age

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare