+

Nächste Demo im November

  • schließen

Laubach (dhe). Überall in Deutschland wurde am vergangenen Freitag für mehr Klimaschutz gestreikt. Die meisten Demos gab es dabei in den großen Städten, doch nicht nur dort. Heike Kirchner, dreifache Mutter aus Laubach, mobilisierte mit der "Parents for Future"-Bewegung die Menschen in ihrem Wohnort. Anfängliche Befürchtungen, dass kaum jemand auftauchen könnte, erwiesen sich schnell als hinfällig. Nach einiger Zeit war fast der komplette Marktplatz gefüllt von Personen verschiedener Altersgruppen. Auch viele, für Kirchner fremde, Gesichter waren dabei. Das freute die Initiatorin, da sie Angst hatte, dass eventuell nur Freunde und Nachbarn auftauchen würden. "Ich bin so froh, wie viele Menschen gekommen sind. Das war fast wie auf einem Volksfest, alle Altersklassen waren dabei und das war ja auch unser Ziel", berichtete die Laubacherin und lobte gleichzeitig die Demonstranten, die entweder zu Fuß oder mit dem Fahrrad kamen.

Die überaus positive Resonanz motiviert nun die dreifache Mutter, noch weitere Aktionen dieser Art zu organisieren. Im Blick für die nächste Demonstration steht derzeit der 29. November, zum Start der Weltklimakonferenz. Bereits am Freitag hätten sie viele Leute angesprochen, wann die nächste Veranstaltung stattfinde und wie sie sich beteiligen könnten, berichtete Kirchner. Die Initiatorin ist über die bereits in Planung stehende Demo im November hinaus überaus zuversichtlich, dass es noch zahlreiche weitere Aktionen von "Parents for Future Laubach" geben wird.

Informationen im Internet unter www.parentsforfuture.de. (Foto: pm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare