Vortrag in Lich

Mitautor stellt Jugendstudie von Shell vor

  • vonred Redaktion
    schließen

Gießen(pm). Wie ticken junge Menschen? Was ist ihnen wichtig? Wofür setzen sie sich ein? Diese Fragen untersucht die Shell-Jugendstudie. Daran beteiligt ist Ingo Leven. Als Co-Autor dieser Studie wird er am Mittwoch, 12. Februar, von den Ergebnissen der 18. Jugendstudie berichten. Der Vortrag beginnt um 17.30 Uhr im Kulturzentrum Bezalel-Synagoge in Lich.

Der Vortrag richtet sich sowohl an alle Interessierten, als auch an Fachkräfte und Engagierte speziell aus der Kinder- und Jugendarbeit, der Kinder- und Jugendhilfe, der Pädagogik, der Sozialarbeit sowie der Politik. Leven wird die zentralen Ergebnisse der Studie vorstellen und Fragen aus dem Publikum beantworten.

Die Shell-Jugendstudien helfen, Jugendliche und deren Anliegen besser zu verstehen und so passendere Angebote zu erstellen. In den vergangenen Jahrzehnten sind sie Bestandteil einer umfassenden Sozialberichterstattung über Werte, Gewohnheiten und Einstellungen der Zwölf- bis 25-Jährigen in Deutschland geworden. "Jugendliche melden sich zu Wort!", lautet der Titel der im Oktober 2019 erschienenen Jugendstudie. Daraus geht hervor: Die junge Generation formuliert Ansprüche und politische Forderungen wieder nachdrücklicher.

Der Eintritt kostet 5 Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Fragen beantwortet die Jugendförderung des Landkreises Gießen unter der Telefonnummer 0641/9390-9113 oder per E-Mail an jugendfoerderung@lkgi.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare