so_lh_100621_4c_1
+
Diese fünf automobilen Klassiker - und sechs weitere - werden in diesem Jahr von der Lebenshilfe verlost.

Lebenshilfe Gießen

Elf Oldtimer zu gewinnen – Günther Jauch steuert Ford 17M bei

  • Rüdiger Soßdorf
    VonRüdiger Soßdorf
    schließen

Im Sommer 2022 den Porsche-Klassiker 911 auf Touren bringen – oder doch lieber einen Ford Taunus? Die Lebenshilfe Gießen verlost elf heiß begehrte Oldtimer.

Krofdorf – Still war es am Samstag und am Sonntag in den Straßen von Krofdorf. Nur ein einsamer roter Fiat 850 aus den 1960er Jahren rollte durchs Dorf – ungewohnt ruhig für ein Wochenende Ende Juli. Keine Bühnen, von denen Rock’n’Roll-Klänge schallen, keine Fahrzeugschau, kein 50er-Jahre-Nostalgie-Flohmarkt, kein Petticoat-Wettbewerb – das »Golden Oldies«-Festival pausiert zum zweitem Mal. Es bleibt die Vorfreude auf 2022, wenn mit neuem Konzept wieder gefeiert werden soll.

Zwei, die sich darauf ganz besonders freuen, sind Tina Gorschlüter und Reinhard Schade. Seit mehr als 25 Jahren sind sie mit ihrer Oldtimer-Spendenaktion der Lebenshilfe Gießen treue Partner der »Golden Oldies«. Wettenberg ist für die beiden unermüdlichen Spendensammler stets ein Heimspiel. Dort kommen Jahr für Jahr etliche tausend Euro bei der Verlosung der Oldtimer zugunsten der Arbeit mit Behinderten zusammen.

Spendenaktion der Lebenshilfe Gießen: Elf Oldtimer zu gewinnen – Darunter ein Ford von Günther Jauch

Im vergangenen Jahr, unter Corona-Vorzeichen, waren es sogar 1,6 Millionen Euro, die bei der Spendenaktion eingespielt wurden. Rund 85 000 Menschen hatten mit dem Kauf von 332 000 Losen zu dem Erfolg beigetragen.

Der Porsche ist von Walter Röhrl signiert.

Ob das dieses Jahr noch zu toppen ist? Die aktuelle Verlosung von automobilen Raritäten macht jedenfalls Lust auf die Golden-Oldies-Neuauflage im kommenden Sommer. Und mit Glück kann man sogar als stolzer Gewinner eines Oldtimers in dem Wagen selbst dort vorfahren.

Elf Autos und zwei Zweiräder werden in diesem Jahr verlost: Ein VW Käfer 1302 ist ebenso dabei wie ein überaus seltener Ford Eifel Roadster aus der Vorkriegszeit. Ein begehrtes G-Modell von Porsches 911er-Baureihe (sogar signiert von Rallye-Legende Walter Röhrl), ein legendär gut restaurierter Mercedes 190 SL, ein Ford »Badewanne« und ein »Buckel«-Volvo (PV 544), eine kleine Fiat-Limousine und - willkommen in den 1980ern - ein sachte vor sich hin nagelnder Mercedes 190 D (»Baby-Benz«) sowie ein Opel Tigra just aus der Baureihe, mit der Schwimm-Ikone Franziska- van Almsick seinerzeit in einem Werbespot im wahrsten Sinne des Wortes unter dem New Yorker Verkehrsgewühl »hindurchtauchte«.

Erlös aus Verlosung von Porsche, Mercedes, VW Käfer und Co. wird Spende für inklusives Familienzentrum

Der Clou: Die Autos sind Spenden von Menschen, die damit ein gutes Werk tun und andere an ihren »Schätzchen« teilhaben lassen wollen. Den Ford 17M steuert beispielsweise kein geringerer als TV-Moderator Günther Jauch bei, seit Jahren immer wieder Unterstützer der Arbeit der Gießener Lebenshilfe.

Der Erlös aus den Spenden fließt in diesem Jahr in das inklusive Familienzentrum »Sophie Scholl« mit Wohnungen für Gemeinschaften mit und ohne Behinderung, Kita-Plätzen und Beratungseinrichtungen für Familien. (Rüdiger Soßdorf)

Ende letzten Jahres hat die Lebenshilfe Gießen zuletzt echte Auto-Schätze verlost, darunter ein Mercedes 280 SE und ein Triumph Spitfire Cabrio. Ein Los war dabei bereits für fünf Euro erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare