Markus Velten auf Platz eins

  • vonred Redaktion
    schließen

Lahnau(pm). Seit 2015 ist die Wählergemeinschaft "geo" (grün - ehrlich - offen) Bestandteil der Kommunalpolitik in Lahnau. Zur Kommunalwahl am 14. März wird sich die parteipolitisch unabhängige Organisation erneut dem Votum der Wähler stellen und geht mit einem zehnköpfigen Team in den Wahlkampf.

Wie einer Pressemitteilung zu entnehmen ist, fanden sich die Mitglieder im Dezember zur Listenaufstellung im Bürgerhaus Atzbach zusammen. Unter der Leitung der Vorsitzenden Brigitte Sauter-Hill hätten die Bewerber aufgezeigt, mit welchen Zielen sie in den Jahren 2021 bis 2026 die Gemeinde Lahnau gestalten wollten. Schwerpunkte seien der umfangreiche Ausbau der Kindertagesstätten oder die Planung von Spiel- und Freizeiteinrichtungen für Kinder und Jugendliche. Die Siedlungsentwicklung sei "geo" mit dem Schließen von Baulücken und der Erhaltung von dörflichen Strukturen ebenso von Bedeutung wie eine ökologische und soziale Planung von neuer Wohnbebauung wie etwa zwischen Dorlar und Waldgirmes, heißt es. Gerade durch die urbane Lage spiele für Lahnau auch die Verkehrswende eine sehr große Rolle, wozu man mit Thomas Kraft, der Verbandsfunktionär in Verkehrsvereinen ist, einen Experten in den Reihen wisse. Bus, Bahn, Rad und barrierefreien, behindertengerechten Verkehrsräumen gehöre die Zukunft.

Diplom-Finanzwirt Markus Velten, Bürgermeisterkandidat bei der Wahl 2017, führt auf Platz 1 die Liste der Wählergemeinschaft an. Ihm folgen Lea Zehme, Thomas Kraft, Monika Hoffer-Lorisch und Markus Adam. Auf den weiteren Plätzen sind Amelie Lieser, Dr. Barbara Fischer, Petra Velten, Steffie Seip und Brigitte Schwarz. Die Liste zeichne sich auch dadurch aus, dass sie generationenübergreifend gewissermaßen jedes Lebensjahrzehnt abbilde, heißt es.

Brigitte Sauter-Hill, die nicht mehr zur Wahl antritt, sagte für den Wahlkampf weitreichende Unterstützung zu. Die Kandidaten werden sich in nächster Zeit vermehrt zu digitalen Sitzungen treffen, um den Wahlkampf, der wahrscheinlich zum großen Teil im Internet bzw. medial stattfinden wird, vorzubereiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare