+

Lkw-Chaos

Raststätten im Kreis Gießen: Mangel an Lkw-Parkplätzen sorgt für gefährliche Situationen

  • vonLena Karber
    schließen

An den Raststätten im Kreis Gießen sollen zusätzliche Parkplätze für Lastwagen entstehen. Doch bis die Pläne umgesetzt werden können, dauert es wohl noch einige Zeit.

Mittlerweile ist es ein gewohnter Anblick: Auf dem Parkplatz Silbersee an der A 480 reiht sich Lkw an Lkw. Bis in die Einfahrt parken die Brummi-Fahrer an diesen sommerlichen Abenden.

Immer wieder kommt es auf den Parkplätzen im Kreis Gießen zu solchen Szenen, die gerade in der Dunkelheit sehr gefährlich werden können. Die Gemengelage ist nicht neu. Es gibt zu wenig Parkplätze, die Fahrer müssen jedoch die gesetzlich vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten einhalten.

Und so schnell ändern wird sich diesbezüglich nichts. Zwar sollen in den nächsten Jahren entlang der Autobahnen im Kreis Gießen etliche neue Lkw-Parkplätze entstehen - 140 davon an den Parkplätzen Silbersee und Gleiberger Land (A 480) und am Rastplatz Limes Ost (A 5). Doch Baubeginn ist frühestens im Jahr 2022, wie die Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH (Deges) auf Anfrage mitteilte. Die Deges projektiert die geplanten Erweiterungsmaßnahmen im Auftrag des Landes. Aktuell, so die Deges, werde für die Vorhaben die Entwurfsplanung erstellt.

Demnach soll der Parkplatz Silbersee um 61 und der Parkplatz Gleiberger Land um 47 Lkw-Stellplätze erweitert werden.

Außerdem gibt es Pläne, die Rastanlage Pfaffenpfad an der A 45 um 26 Stellplätze für Lastwagen zu erweitern. Dieses Projekt wird von Hessen Mobil realisiert. lkl/Foto: mö

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare