Zeugnisvergabe unter freiem Himmel

  • vonred Redaktion
    schließen

Lollar(pm). "Ende gut - alles gut" lautete das Motto der Abschlussfeier der 10. Realschulklassen der Clemens-Brentano-Europa-Schule (CBES) am Standort Lollar. Unter freiem Himmel und bei strahlendem Sonnenschein fand die feierliche Zeugnisausgabe auf dem Schulhof statt. Coronabedingt hatten die stolzen Schüler eine kleine Feier ohne Familienangehörige organisiert. Dennoch kamen die meisten Absolventen schick und fein herausgeputzt, um ihre Zeugnisse in Empfang zu nehmen.

In ihrer Eröffnungsrede betonte Realschulzweigleiterin Dagmar Lengler, der diesjährige Abschlussjahrgang der R10 sei der "Corona-Jahrgang". Corona habe viele Schüler in den letzten Monaten verunsichert und die Betreuung durch die Fachlehrer in der sensiblen Prüfungsphase erschwert. Gleichzeitig hätten alle aber mehr Zeit gehabt, um sich auf die Abschlussprüfungen vorzubereiten. So hätten die vergangenen Monate allen viel abverlangt, aber auch einige wenige Vorteile bereitgehalten.

Die beiden Klassenlehrerinnen, Yvonne Kaiser und Veronique Bodenstedt, verabschiedeten die insgesamt 53 Schüler mit sehr persönlichen und offenen Reden. Mit vielen Sprichwörtern erinnerte Kaiser an schöne Momente. Besonders freute sie sich, dass auf dem gemeinsamen Weg der letzten drei Jahre keine Schülerin und kein Schüler verlorengegangen sei. Alle, die 2016 mit ihr in der Realschulklasse 8 begonnen hätten, hielten nun ihren Abschluss in den Händen.

Bodenstedt richtete den Blick in die Zukunft. "Steht fest auf dem Boden und habt einen eigenen Standpunkt" ermutigte sie die Schüler, auf sich selbst zu vertrauen.

Insgesamt lobten die Realschulzweigleiterin wie auch die Klassenlehrerinnen das Durchhaltevermögen und den Optimismus, mit dem die Schüler trotz großer Unsicherheiten durch diesen Prüfungszeitraum gegangen seien.

In ihren Abschiedsreden bedankten sich die Jugendlichen mit viel Anerkennung und Zuneigung bei allen Lehrkräften. Sehr persönlich wurde auch darauf hingewiesen, dass ohne die Unterstützung von Lehrkräften und Schulleitung manch einer nicht den Abschluss so gut oder überhaupt geschafft hätte. Vor allem das Gemeinschaftsgefühl im Realschulzweig wurde von allen Seiten häufig gelobt.

Lernen in der Schule ist halt Teamarbeit. "Dazu gehört nicht nur die Mannschaft, sondern auch der Trainerstab", wie Lengler schon in ihrer Eröffnungsrede betonte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare