ik_CBES_090221_4c_1
+
Schulleiter Andrej Keller erläutert Kerstin Gromes die nächsten Vorhaben.

Grüne besucht CBES

Umgestaltung des Schulhofs schreitet voran

  • vonRedaktion
    schließen

Lollar (pm). Kerstin Gromes, Spitzenkandidatin der Grünen für die Kreistagswahl im März, hat die Clemens-Brentano- Europaschule (CBES) besucht. Ein Thema war die Fortsetzung der Schulhofumgestaltung gemeinsam mit den Schülern im kommenden Sommer. Gesprächspartner der Kommunalpolitikerin war Schulleiter Andrej Keller.

Abwechslungsreiche Bewegungsmöglichkeiten auf den Schulhöfen haben für die Grünen Priorität, erklärte Gromes. »Wenn Kinder und Jugendliche mehr Zeit in der Schule verbringen, braucht es dort Platz zum Rennen, Toben, Klettern, Fußballspielen und mehr.«

Keller erinnerte an das partizipative Bauprojekt, das Schüler 2019 gemeinsam mit Lehrkräften, Studierenden der Uni Marburg und einem Unternehmen, das auf diese Art des Bauens spezialisiert ist, umgesetzt haben. Die Umgestaltung des Schulhofes wurde finanziert aus dem Bewegungsprogramm für Schulhöfe des Landkreises, das auf Initiative der grünen Baudezernentin Christiane Schmahl entstanden ist.

Die Gesamtplanung hängt bei Keller im Büro und gibt einen guten Eindruck davon, dass die graue Asphaltwüste zukünftig Schritt für Schritt Geschichte wird. »Wir hatten gerade ein Online-Planungstreffen mit dem Team der Planungsfirma und haben verabredet, dass es im Frühsommer vor den Ferien weitergehen soll«, erläuterte Keller.

Dann soll in einer Bauzeit von fünf Tagen ein Reckstangenparcour - gemeinsam mit Jugendlichen gestaltet - aufgebaut werden. Dort können dann körperliche Fitness, Koordination und Beweglichkeit trainiert werden - von der fünften Klasse bis zum Leistungskurs Sport in der Oberstufe. Nach und nach sollen so an zahlreichen Orten auf dem Schulgelände neue Bewegungsmöglichkeiten entstehen. Auch ein »Soccercourt« soll mit Mitteln des Landes Hessen und des Landkreises finanziert und in diesem Frühjahr gebaut werden.

Weitere Vorhaben

Ein weiteres Bauvorhaben des Landkreises steht mit der Sanierung der Sporthalle an. Für diese Maßnahme hat der Landkreis Fördermittel eingeworben. Gleichzeitig ergab sich nun die Sanierungsnotwendigkeit beim Hallenbaddach.

Die Erneuerung des Musikbereiches, die Instandsetzung der naturwissenschaftlichen Fachräume, die Umgestaltung der Essensausgabe in der Mensa und der dringend benötigte Neubau des Hauses D sind weitere Bauvorhaben, die an der CBES anstehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare