1. Gießener Allgemeine
  2. Kreis Gießen
  3. Lollar

Stürmischer Applaus für tolle Texte

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion

Kommentare

Lollar (pm). Die Clemens-Brentano-Europaschule bietet schreibbegeisterten Schülerinnen und Schülern Gelegenheit, ihre kreativen Fähigkeiten in regelmäßigen Treffen mit Literaturprofis auszuprobieren und weiterzuentwickeln. Eines der angebotenen Langzeitprojekte war das vom hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst in Zusammenarbeit mit dem hessischen Literaturforum im Mousonturm durchgeführte Projekt »Lautschriften«.

Anfang 2019 in Kooperation mit dem jungen Schriftsteller Robert Stripling in die erste Runde gegangen, geriet es Anfang 2020 pandemiebedingt ins Stocken, konnte dann jedoch weiterlaufen. Die Lyrikerin Safiye Can betreute die Lollarer Jungautoren, wenn auch nur virtuell.

Auch die dritte Runde mit der Kinder- und Jugendbuchautorin Jutta Wilke startete virtuell, konnte jedoch mit persönlichen Treffen an der Schule zum Abschluss gebracht werden, darunter ein Sprechtraining mit Schauspieler Thomas Hupfer.

Nun gab es eine öffentliche Abschlussveranstaltung, bei der den Teilnehmerinnen in der Schulmediathek der CBES eine Bühne gegeben wurde, auf der sie ihre Texte präsentieren konnten. Diese Texte waren nachdenklich, anklagend, fantastisch, humoristisch, spannend oder auch bitterböse. Die jungen Schriftstellerinnen genossen den stürmischen Schlussapplaus, den sie sich dank ihrer auch in schwierigen Zeiten ungebrochenen Motivation und Kreativität redlich verdient hatten.

Zusätzliches Lob erhielten sie von Jutta Wilke sowie der für das Projekt verantwortlichen Aufgabenfeldleiterin Marie-Luise Schirra und Schulleiter Andrej Keller.

Am Ende stehen drei Anthologien mit den Werken der Nachwuchsschriftstellerinnen, ihre erklärte Absicht, weiterhin kreativ tätig zu bleiben sowie das Bestreben der Verantwortlichen an der CBES, solche Projekte auch in Zukunft zu fördern.

Auch interessant

Kommentare