Staatssekretär Heck wirbt für "Kompass"

  • schließen

Lollar (pm). Innenpolitische Themen standen jüngst auf dem Programm eines Besuchs von Dr. Stefan Heck, Staatssekretär im Hessischen Innenministerium. Auf Einladung des örtlichen CDU-Stadtverbands tauschte man sich über aktuelle und allgemeine Entwicklungen bezüglich der inneren Sicherheit und öffentlichen Ordnung aus.

Heck nutzte die Gelegenheit, um von positiven Erfahrungen hessischer Kommunen mit dem "Kompass"-Programm des Innenministeriums zu berichten. Ein Element der kommunalen Sicherheitsinitiative sei die systematische Bedarfserhebung vor Ort, etwa durch eine Bürgerbefragung. Die teilnehmenden Kommunen bekämen so eine Analyse der lokalen Sicherheitslage und erarbeiteten gemeinsam mit der Polizei passgenaue Maßnahmen zur Verbesserung der Sicherheit und auch des Sicherheitsgefühls der Bürger. In über 50 Kommunen seien bereits passende Maßnahmen definiert und umgesetzt worden, etwa im Bereich der Kriminalprävention. Die CDU habe den Beitritt Lollars zum Kompass-Programm angeregt, der parteiübergreifend auf Wohlwollen gestoßen sei.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare