Sommerliches Stelldichein auf dem Kirchberg

  • schließen

"Rastplatz" für Familien, Fahrradfahrer und Wanderer war am Sonntag der Kirchberg bei Lollar. Dort konnte man bei bisweilen tropischen Temperaturen im Schatten alter Bäume verweilen. Das zum Kirchberg gehörige Gehöft kennen viele gar nicht, andere von früher, da im 300 Jahre alten Pfarrhaus einst die Konfirmanden Unterricht hatten. Unter dem Stichwort Kirchberg ist den meisten Leuten die historische Kirche nebenan ein Begriff. Das soll sich ändern und deshalb gab es nun erstmals ein Hoffest in dem historischen Ensemble; Jacqueline Herrmann ist mit ihrem Laden "Hilde braucht Stoff" von Gießen auf den Kirchberg umgezogen (die GAZ berichtete) und hat ihr Angebot um Kaffee, Tee und Kuchen erweitert. Bei einem Workshop wurden Fingerbilder gedruckt, die man zu Hause in den Stoff einbügeln konnte. Kinder, die in den Malkursen von Maria Miladinovic im Rahmen des Vereins "Hobby- und Kunstkreis Lollar" tätig waren, stellten ihre Bilder aus. Zudem gab es eine "Schatzsuche". (Foto: vh)

"Rastplatz" für Familien, Fahrradfahrer und Wanderer war am Sonntag der Kirchberg bei Lollar. Dort konnte man bei bisweilen tropischen Temperaturen im Schatten alter Bäume verweilen. Das zum Kirchberg gehörige Gehöft kennen viele gar nicht, andere von früher, da im 300 Jahre alten Pfarrhaus einst die Konfirmanden Unterricht hatten. Unter dem Stichwort Kirchberg ist den meisten Leuten die historische Kirche nebenan ein Begriff. Das soll sich ändern und deshalb gab es nun erstmals ein Hoffest in dem historischen Ensemble; Jacqueline Herrmann ist mit ihrem Laden "Hilde braucht Stoff" von Gießen auf den Kirchberg umgezogen (die GAZ berichtete) und hat ihr Angebot um Kaffee, Tee und Kuchen erweitert. Bei einem Workshop wurden Fingerbilder gedruckt, die man zu Hause in den Stoff einbügeln konnte. Kinder, die in den Malkursen von Maria Miladinovic im Rahmen des Vereins "Hobby- und Kunstkreis Lollar" tätig waren, stellten ihre Bilder aus. Zudem gab es eine "Schatzsuche". (Foto: vh)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare