1. Gießener Allgemeine
  2. Kreis Gießen
  3. Lollar

Selbstlos und inspirierend

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

anj_TrainerAysunCakarAbw_4c
Trainer Aysun Cakar, Abwehrspielerin Tuana Aslan und HR -4-Hörerin Ute Maaß, die das gesamte Team der C-Juniorinnen für »Hessens Helden« nominiert hat. © pv

Lollar (bf). Sie sind 12 bis 14 Jahre alt und spielen leidenschaftlich gerne Fußball. Als sie jedoch wegen der pandemiebedingten Kontaktbeschränkungen monatelang nicht trainieren und gegen andere Vereine antreten durften, haben sich die Mädchen nicht etwa mit Smartphone und Spielekonsole ins Private zurückgezogen. Im Gegenteil: Sie haben sich engagiert und Spenden für wirklich Bedürftige gesammelt.

Deshalb, so erzählt Ute Maaß im Gespräch mit HR4 und dieser Zeitung, seien die C-Juniorinnen von Eintracht Lollar für sie eindeutig »Hessens Helden«.

Unterstützt von ihrem Trainer Aysun Cakar haben sie signierte Trikots von Bundesliga-Teams für wohltätige Zwecke versteigert und mit verschiedenen Projekten mehrere tausend Euro gesammelt - für eine Kinderkrebsstation, ein Palliativteam und für die Flutopfer im Ahrtal.

»Oft hieß es ja, der Staat macht das schon. Aber wenn man mitbekommt, dass Vereine etwas tun und spenden, sind die Menschen außenrum auch inspirierter und denken sich vielleicht, das kann ich auch mal machen«, erklärt Abwehrspielerin Tuana die Motivation dahinter. »Wir können auch selbst was bewirken«, sagt sie.

HR4-Hörerin Maaß hat das Engagement der Mädchen jedenfalls sichtlich berührt. »So ein großes Herz zu haben und hinzugucken, das ist in dem Alter einfach herausragend«, sagt sie. »Das sind Heldinnen für mich, weil sie etwas getan haben und ganz selbstlos Projekte angestoßen haben in einer Zeit, in der ganz viele Menschen gar nicht an so etwas gedacht haben.«

Somit haben die Mädchen ganz im Sinne des Mottos gehandelt, das Schirmherr Volker Bouffier geprägt hat: »Dieses Mitmenschliche, dieses für Andere da sein macht Gesellschaft zur Gemeinschaft.«

Wenn auch Sie Menschen kennen, die Sie zu Hessens Helden zählen, können Sie Ihre Helden unter www.hr4.de oder per E-Mail an die Redaktion dieser Zeitung unter redaktion@giessener-allgemeine.de nominieren. Gemeinsam stellen Radio und Zeitung die besten Geschichten vor. Einsendeschluss ist der 20. November. FOTO: HR/SIMON RUSTLER

Auch interessant

Kommentare