+
Sabrina Palm und Steve Crawford konzertieren im Rittersaal des Hofguts Friedelhausen. FOTO: VH

Schottische Weisen

  • schließen

Lollar(vh). Ein echter Schotte - der Sänger und Gitarrist Steve Crawford aus Aberdeen - kam nun zusammen mit der Fiedlerin Sabrina Palm aufs Hofgut Friedelhausen. Das Duo interpretierte schottisch-irische Musik auf hohem Niveau, garniert mit Geschichten und Anekdoten.

Moderne Lieder haben einen politischen Einschlag, etwa die Ballade "Scapa Flow 1919" über die Selbstversenkung deutscher Marineschiffe nach dem Ersten Weltkrieg nahe den Orkney-Inseln.

Eine der Zugaben des Duos war dem Stück "MacPhersons Farewell" gewidmet. Die Textvorlage soll der schottische Gesetzlose James MacPherson (1675-1700) wenige Stunden vor seiner Hinrichtung geschrieben haben. Seine Fiedel hatte er auf dem Weg zum Galgen sodann zerbrochen, damit niemand nach ihm wieder darauf spielen konnte. So will es jedenfalls die Überlieferung. Laut Crawford werden die Fiedel-Überreste im Clan Macpherson Museum in New-tonmore aufbewahrt.

Palm hat in Irland bei Fiedel-Meistern wie Martin Hayes, Vincent Griffin und Seamus Creagh gelernt, im Sommer 2008 als erste Deutsche die Prüfung zum Lehrer für traditionelle Musik bestanden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare