so_schiller_020821_4c
+
Sabine Schiller

Sabine Schiller aus Lollar leitet Versorgungsamt

  • VonRedaktion
    schließen

Lollar/Gießen (pm). Sabine Schiller aus Lollar, langjährige Leiterin des Dezernats für Personal, Aus- und Fortbildung des Regierungspräsidiums Gießen, hat zum 1. August die Leitung des Hessischen Amtes für Versorgung und Soziales Gießen mit 150 Mitarbeitern übernommen. In Wiesbaden ernannte Staatssekretär Dr. Stefan Heck die 53-Jährige.

Das Amt in Gießen ist wie die anderen fünf Versorgungsämter in Hessen dem RP nachgeordnet. »Mit Sabine Schiller erhält das Amt Gießen eine sehr qualifizierte und erfahrene neue Leiterin, die die Gewähr dafür bietet, die Modernisierung der Versorgungsverwaltung erfolgreich fortzusetzen«, lobte Regierungsvizepräsident Martin Rößler.

Themen wie Schwerbehindertenrecht, Elterngeld oder Opferentschädigungsrecht werden fortan ihren beruflichen Alltag prägen. »Besonders der Bereich der Betreuungs- und Pflegeaufsicht wird im Rahmen des demografischen Wandels zunehmend an Bedeutung gewinnen. Hier ist es besonders wichtig, Akzente zu setzen zum Wohle der Bewohner von Pflege- und Altenheimen«, betont Sabine Schiller.

Schiller ist von Haus aus Juristin, hat ihr Referendariat beim Landgericht Frankfurt/ Main absolviert und danach als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Justus-Liebig-Universität gearbeitet. Weitere berufliche Stationen waren das Amt für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik Gießen, die Polizeipräsidien Frankfurt und Mittelhessen, das Innenministerium und seit 2010 das RP Gießen. FOTO: PM

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare