Quartett

  • vonred Redaktion
    schließen

Lollar(pm). Während bei anderen Parteien es Probleme gibt, Frauen für die kommunalpolitische Arbeit zu gewinnen, freut sich die FDP Lollar darüber, ein weibliches Spitzenquartett für die Wahl zur Lollarer Stadtverordnetenversammlung aufzustellen. "Vier engagierte Frauen, alles erfahrene Kommunalpolitikerinnen", heißt es in einer Pressemitteilung der Liberalen.

Die Lollarer FDP will ein Augenmerk auf die individuellen Gestaltungsmöglichkeiten des einzelnen Bürgers legen. "Eigenverantwortlichkeit und keine Gängelung haben Priorität", schreibt die FDP.

Spitzenkandidatin Cornelia Maykemper bildet zusammen mit Christine Schneider, Kornelia Kärcher und Sibylle von Schnakenburg das Spitzenquartett. Es folgen Stevan Stevanovic, Karl-Günther Lattermann, Johannes Maykemper, Diana Michael, Ulrike Scholz und Baeza Samuel Eduardo Gajardo.

Für den Kreistag entsendet die Lollarer FDP als Kandidaten Schneider, Cornelia Maykemper, Johannes Maykemper, Stevanovic, von Schnakenburg, Lattermann sowie Kornelia Kärcher.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare