Chlorgas-Unfall in Lollar

Polizei vermutet technischen Defekt als Ursache

  • vonDPA
    schließen

Nach dem Austritt von Chlorgas in dem Hallenbad an der Clemens-Brentano-Europaschule in Lollar geht die Polizei von einem technischen Defekt als Ursache aus. Das sagte ein Sprecher am Dienstag.

Nach dem Austritt von Chlorgas in dem Hallenbad an der Clemens-Brentano-Europaschule in Lollar geht die Polizei von einem technischen Defekt als Ursache aus. Das sagte ein Sprecher am Dienstag.

Bei dem Vorfall am Montagmorgen waren 17 Grundschüler, vier Lehrer und ein Jugendlicher aus einer anderen Schule verletzt worden. Zwei Schulklassen waren zum Schwimmunterricht in das Bad gekommen. Nach kurzer Zeit klagten mehrere der 31 Kinder über Atembeschwerden und gerötete Augen.

Die 22 Verletzten mussten in Krankenhäuser nach Gießen und Marburg gebracht werden, konnten die Kliniken aber teilweise wieder verlassen, wie der Polizeisprecher berichtete.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare