+
Georg Nicolai vom RV Gießen-Kleinlinden (mit Rad) nimmt den Pokal der Lahn-Lumda-Radtourenfahrt entgegen.

Pokalübergabe nach Lahn-Lumda-Radtour

  • schließen

Lollar (vh). Stundenlanger Niederschlag, teils Starkregen, dezimierte dieser Tage das Teilnehmerfeld bei der 39. Lahn-Lumda-Radtourenfahrt des Radfahrervereins Germania Lollar. Gut 100 Sportler wählten eine der vier Touren zwischen 51 und 152 Kilometer aus. Später war es wieder trocken. Die teilnehmerstärksten Teams erhielten Sachpreise. Germania-Vorsitzender Dr. Bernd Maykemper erläuterte, die meisten Teilnehmer stellten fast immer dieselben Gastvereine, sodass deren Pokalsammlung ein Platzproblem darstelle. Daher gab es für den RV Gießen-Kleinlinden (zwölf Teilnehmer) eine Flasche Champagner, ebenso für den RV Ober-Mörlen (zehn Teilnehmer). Ein Bierfässchen ging an den RSC Grünberg (acht Teilnehmer) und an den stärksten Lollarer Verein, die DLRG-Ortsgruppe mit zwölf Teilnehmern.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare