Playstation 5
+
Die Playstation ist sehr beliebt. In Lollar sorgte eine Lieferung nun für einen Polizeieinsatz. (Symbolbild)

Straßensperrung

Kreis Gießen: Playstation-Lieferung sorgt für Polizeieinsatz – Sprengstoffspürhund vor Ort

  • Alexander Gottschalk
    vonAlexander Gottschalk
    schließen

Eine Frau aus dem Kreis Gießen bekommt eine Playstation geliefert. Am Ende steht ein großer Polizeieinsatz inklusive Straßensperre. 

Lollar – Eine Playstation-Lieferung hat in Lollar im Kreis Gießen einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst. Gegen 10.50 Uhr am Donnerstag (11.02.2021) traf bei einer Anwohnerin ein Paket ein. Weil die Frau jedoch nichts bestellt hatte, wurde sie misstrauisch. Aufgrund vorangegangener Streitigkeiten vermutete sie laut Polizei, dass sich ein gefährlicher Gegenstand in der Zusendung befinden könnte. Als sie den Karton teilweise öffnete, kamen dann mehrere Drähte zum Vorschein.

Wegen Playstation: Polizei rückt mit Sprengstoffexperten und Suchhund an

Die Frau aus Lollar alarmierte sofort die Polizei. Diese ließ das Wohnhaus in der Marburger Straße vorsorglich räumen. Die Bewohner kamen bei Freunden und Bekannten oder in den Räumen, die die Stadt bereitstellte, unter. Der Sprengstoffspürhund der Polizei war da bereits unterwegs.

Lollar im Landkreis Gießen: Ermittlungen zu verdächtigem Paket dauern an

Auch Sprengstoffexperten des Landeskriminalamtes eilten in das Städtchen im Kreis Gießen. Die „Entschärfer“, wie die Polizei die Kollegen in einer Mitteilung nannte, konnten „recht schnell“ Entwarnung geben. Als sie das verdächtige Paket überprüften, fanden die Spezialisten lediglich eine Playstation mit diversem Zubehör. Nach etwas mehr als einer Dreiviertelstunde wurde die Straßensperrung in Lollar aufgehoben. Sie dauerte von 13.40 bis 14.30 Uhr. Die Polizei hatte auch eine Rundfunkwarnung herausgegeben. Wer das Paket versendet hat, ist noch unklar. Die Ermittlungen zu dem Fall dauern an. (red/ag)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare