"Pettersson und Findus" werden im Tanz der Konfettis des Carneval Club Ruttershausen lebendig. FOTO: VH
+
"Pettersson und Findus" werden im Tanz der Konfettis des Carneval Club Ruttershausen lebendig. FOTO: VH

Neuer Kapitän fürs Narrenschiff

  • vonVolker Heller
    schließen

Lollar(vh). Der Kapitän hat die Brücke verlassen, er bleibt dem Karneval aber als Reserveoffizier treu. Udo Weimer regierte am Freitagabend nach 29 Jahren ein letztes Mal als Sitzungspräsident und Chef des Elferrats im Carneval Club Ruttershausen (CCR) von der hohen Warte auf der Bühne die Ruttershäuser Narrhalla. Sein finaler Anblick von oben traf den proppenvollen Saal im Gemeinschaftshaus. Es war ein würdiger Abschied für ihn. Weimer wurde an diesem Abend und tags darauf viel geehrt (siehe auch Seite 38) und ist für den Ruttershäuser Karneval eine Identifikationsfigur. Nun blickte er zurück. Die Zahl der Gardemädchen sei in 30 Jahren von zehn auf über 100 gestiegen. Elf Trainerinnen stünden bereit. Der CCR habe die ehemalige Mundartgruppe KORK hervorgebracht. Mit Thomas Kraft verfüge der Verein seit 25 Jahren über eine Karnevalskapelle. "Es war geil, ich habe fertig", sagte Weimer.

So übernahm Sascha Mühlich das Steuer. Im mehrstündigen Programm traten alle Mitwirkenden des CCR auf: Konfettis (Jüngste des CCR) zu "Pettersson und Findus", Knallbonbons ("Wir halten die Welt an"), Teeniegarde (Marsch: "Can’t stop the rain") und Tanzgarde (Marsch: "Kölsch statt Käsch"). Die Showgruppe Projekt 33 tanzte zum Motto: "20er Jahre". Carsten Peter witzelte im Frauenkostüm in der Bütt. Im Lederkostüm imitierte er Andrea Berg. Der Saal tobte. Die "Dreisten Zwei" alias Pierre Mühlich und Jonas Reinsberg begeisterten mit handgemachter Stimmungsmusik. Gastgeschenke brachten die Karnevalfreunde Krofdorf (Gesangsgruppe GOW, Tanzgarde, Zwiegespräch Karlchen und Lenchen), Carnevalverein Lollar (Jugendgarde Let’s Dance, Tanzgarde) sowie Tanzgarden aus Mainzlar, Großen-Buseck, Alten-Buseck und Burkhardsfelden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare