+
Der gemischte Chor "Intonare" Salzböden unter der Leitung von Angela Schweitzer (l.) singt im Dorfgemeinschaftshaus.

Aus Musical und Operette

  • schließen

Lollar (vh). Der gemischte Chor "Intonare" Salzböden hatte zusammen mit zwei Gastchören aus dem Dorfgemeinschaftshaus Salzböden vorübergehend einen "Musical-Dome" gemacht. Die Erste Vorsitzende Silke Groeger führte durch das Programm und zeigte sich erstaunt, wie viele Lieder in Musicals und auch in Operetten steckten. Die Chöre sangen daraus etliche Titel und zusätzlich noch aus den Sparten Pop und Filmmusik.

"Moonriver" etwa ist ein wunderschöner Klassiker aus dem US-Film "Frühstück bei Tiffany", den "Intonare" andächtig interpretierte. Angela Schweitzer führte den Taktstock, Karsten Knorre begleitete am Klavier. Auf den Musical-Zug sprang "Intonare" auf mit "Music of the Night" aus "Phantom der Oper".

Starkes Solo von Julian Groeger

Julian Groeger, Mitglied der Musical-Gruppe der Goetheschule Wetzlar, sang "Ich werd’s noch beweisen" aus dem Disney-Musical "Hercules". Eine Karriere im Musical-Betrieb erscheint für Groeger nach diesem beeindruckenden Auftritt jedenfalls nicht unwahrscheinlich.

Der Gastchor "Unerhört" aus Odenhausen (Leitung: Daniel Kaiser) führte den Musical-Reigen fort mit "Can you feel the Love tonight" aus "König der Löwen". Der Singkreis 91 Fronhausen (wiederum D. Kaiser) gefiel mit "Love me tender", ein Lied, das Elvis Presley zunächst in einem Western vortrug, in dem er als Schauspieler auftrat.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare